Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wasserstoff vs. Elektromobilität: Tesla-Chef Elon Musk weiterhin von Elektro-LKW überzeugt

Tesla-Chef Elon Musk ist weiterhin von der E-Mobilität im LKW-Bereich überzeugt, und bezeichnet Wasserstoff sogar als „richtig nervig„. Dies soll er in einer Telefonkonferenz geäußert haben, wie „ecomento“ berichtete. Folgt man seiner Argumentation, dann ist Wasserstoff mitnichten besser als Batterien für die Energiespeicherung in Fahrzeugen geeignet.

Indes verschiebt sich die Serienproduktion von Elektro-LKWs aus dem Hause Tesla abermals. Das Modell Semi wurde bereits im Jahr 2017 vorgestellt. Nun soll er gegen Jahresende mit rund 2 Jahren Verzögerung ausgeliefert werden. Grund für den späten Termin sei ein Mangel an Batteriezellen. Der Kursentwicklung der Tesla Aktien scheint dies aber nicht abträglich zu sein, im Gegenteil.

Gespaltenes Lager

Tesla, so Musk, kann den Semi erst dann in nennenswerten Stückzahlen bauen, wenn die Großserienproduktion der Batterien komplett in Eigenregie erfolgt. Die Rundzelle soll unter anderem in der E-Auto-Fabrik bei Berlin hergestellt werden.

Zahlreiche Vertreter der Automobilindustrie setzen insbesondere im Bereich der LKWs auf die Brennstoffzellen-Technologie. Geht es nach Elon Musk, dann ist die einseitige Fokussierung hierauf nicht sinnvoll: „Wir sind äußerst zuversichtlich, dass man Transporte via LKW auf der Langstrecke mit Batterien umsetzen kann  – wenn man es richtig macht„.

Wasserstoff mit Schritt nach vorn

Dass andere Produzenten zu einer deutlich anderen Einschätzung kommen, verdeutlicht ein Blick auf aktuell laufende Projekte. So bündeln derzeit mindestens 62 Hersteller, Energieversorger und Fahrzeugzulieferer sowie Logistiker ihre Kräfte, um bis zum Jahr 2030 ein Wasserstoff-Ökosystem aufzubauen. Dies sei nicht zuletzt deshalb notwendig, um den Herausforderungen im Angesicht der Klima-Krise Herr zu werden.

Nachhaltige Aktien erfreuen sich steigender Beliebtheit. Immer mehr Anleger erwägen ein Wasserstoff Investment, und setzen hierbei auf unterschiedliche Akteure. Besonders heiß gehandelt wird Nel – wer Nel ASA Aktien kaufen möchte, der ist dieser Tage mitnichten alleine. Ob und inwiefern die verstärkten Kapitalzuflüsse die Transformation beschleunigen, wird sich unterdessen erst noch zeigen müssen.

Bild: Tesla 

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.