Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Trade Republic Test und Erfahrungen

Der Neo-Broker erfreut sich großer Beliebtheit, und wächst beachtlich. In diesem Trade Republic Test erfahrt Ihr, wie man dort Aktien kaufen kann, ob der Anbieter überhaupt mit Konkurrenten mithalten kann, und was für Trade Republic Erfahrungen wir gesammelt haben.

Gegründet wurde der Neo-Broker mit Sitz in Berlin bereits im Jahr 2015. Unter einem solchen Broker versteht man eine neue Generation von Online-Brokern. Trade Republic setzt ausschließlich auf den Handel von Aktien und ETFs per App, eine Desktop-Variante liegt bis dato noch nicht vor. Viele Anleger legen allerdings gar keinen Wert mehr auf einen klassischen Broker, und bevorzugen den mobilen Handel. Wer ähnlich denkt, der könnte mit Trade Republic eine ideale Wahl treffen.

Trade Republic Aktien Kaufen - Kurzanleitung

  1. Depot eröffnen
  2. Konto verifizieren
  3. Geld-Einzahlung
  4. Aktien provisionsfrei kaufen

Zunächst war das Angebot lediglich in Deutschland verfügbar, doch der Anbieter expandiert stetig. Seit dem November 2020 können auch Anleger mit Sitz in Österreich Trade Republic Erfahrungen sammeln, und kostengünstig in Wertpapiere investieren. Bevor wir uns unterschiedlichen Bereichen umfassend widmen, beleuchten wir folgend einige besondere Merkmale des Anbieters.

  • Deutschlands erster mobiler und provisionsfreier Broker
  • Keine Orderprovisionen
  • Aktien, ETFs und Derivate handelbar
  • Lediglich eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro pro Trade
  • Exzellente Trade Republic App
  • Übersichtliche Handelsoberfläche
  • Sehr viele Aktien und ETFs kostenfrei besparbar
  • Umfassend reguliert
  • Einfache Registrierung
  • Einlagen bis 100.000 Euro abgesichert
  • Sitz in Deutschland
  • Echtzeitdaten und Preisalarme
  • Handel ausschließlich von mobilen Endgeräten (Smartphone, Tablet) aus möglich – keine Destkop-Handelsumgebung
  • Kein Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, IOTA & Co. möglich

Trade Republic Aktien Kaufen in 3 Schritten

1. Die Registrierung

Um Trade Republic nutzen zu können, müsst Ihr Euch zunächst Registrieren. Der gesamte Prozess geht äußerst leicht von der Hand. Bereits nach kürzester Zeit könnt Ihr mit dem Handel starten. Zunächst werdet Ihr von dem Broker aufgefordert, Eure Mobilnummer einzugeben. Da es sich um einen Smartphone-Broker handelt, ist dies zwingend notwendig. Nach wenigen Sekunden erhaltet Ihr einen Code zur Verifikation, welchen Ihr eingeben müsst.

Um Trade Republic Erfahrungen sammeln zu können, müsst Ihr nun noch weitere Daten eingeben. Neben dem Namen ist beispielsweise die Angabe der Wohnanschrift sowie des Geburtsdatums notwendig. Außerdem will der Neo-Broker wissen, wo Ihr steuerpflichtig seid. Bis dato ist die Nutzung Bürgern mit Steuerpflichtigkeit in Österreich oder Deutschland vorbehalten.

2. Die Verifizierung

Weiter geht es nun mit der Verifizierung. Alle innerhalb der Europäischen Union agierenden Broker sind per Gesetz dazu aufgerufen, sich die Echtheit der Kunden-Identitäten bestätigen zu lassen. Verifizieren könnt Ihr Euch einfach und unkompliziert über das Video-Ident-Verfahren. Hier habt Ihr einen kurzen Video-Chat mit einem Mitarbeiter. Ihr braucht hierfür lediglich einen Personalausweis oder einen Reisepass, sowie wenige Minuten Zeit. Im Anschluss erhaltet Ihr eine SMS mit einem Code, welcher in der App eingegeben werden muss, und schon ist die Verifizierung abgeschlossen.

3. ETFs und Aktien kaufen

Nach der erfolgreichen Trade Republic Anmeldung sowie Verifizierung könnt Ihr direkt mit dem Kauf von Wertanlagen beginnen. Auf der Handelsoberfläche wird Euch die IBAN des Depots angezeigt, auf welches Ihr Geld überweisen könnt – sobald die Zahlung erfolgt ist, steht dem Handel nichts mehr im Wege.

Über Trade Republic könnt Ihr mit wenigen Klicks ETFs, Aktien & Co kaufen. Ihr müsst hierfür auf der App nur auf die Lupe klicken, und nach der gewünschten Anlage suchen, beispielsweise Tesla Aktien oder Nel ASA Aktien. Nachdem Ihr auf „Kaufen“ klickt, wird euch der Marktpreis übersichtlich angezeigt. Nun gibt Ihr die zu investierende Summe ein, und bestätigt die Order nochmals. Fortan werdet Ihr laufend über die Kursentwicklung der Wertpapiere oder der Fonds informiert.

Trade Republic Gebühren

Einige sprechen davon, dass Trade Republic den Wertpapierhandel zum Nulltarif ermöglicht. In der Tat ist der Anbieter äußerst preiswert. In der folgenden Liste könnt Ihr euch selbst davon überzeugen.

  • Trade Republic Depot Eröffnung kostenfrei
  • Keine regelmäßigen Depotführungsgebühren
  • Keine Orderprovisionen
  • Bei ETF-Sparplänen keine Fremdkostenpauschale
  • Lediglich eine Gebühr in Höhe von einem Euro pro Trade
  • Dividendenzahlungen auf das Depot kostenfrei

Die Trade Republic Gebühren sind überaus gering, in puncto Kosten ist der Anbieter dem Großteil der Konkurrenz weit voraus. Der Anbieter betont, dass dies nur möglich sei, weil die Struktur insgesamt sehr schlank gehalten ist. Neben den Kosten in Höhe von einem Euro pro Trade verdient Trade Republic an Rückvergütungen von Handelspartnern.

Trade Republic Sparplan

Sparpläne sind ideal, um passiv Geld anzulegen, ohne sich nebst einer kurzen Einarbeitung weiter um die Materie kümmern zu müssen. Das Sparplan-Angebot bei Trade Republic sucht seinesgleichen.

Ihr könnt die ETFs oder Aktien auswählen, und dann die Sparpläne flexibel gestalten. Ausführungen sind entweder zum 2. oder 16. des Monats möglich. Die Mindest-Sparplanrate beträgt 25 Euro, was ebenfalls sehr günstig ist.

Sollte das Verrechnungskonto von Trade Republic einmal nicht gedeckt sein, ist dies nicht weiter schlimm. Die Trade Republic App informiert Euch via Push-Nachricht hierüber. Sobald das Konto wieder gedeckt ist, wird der Sparplan zum nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeführt. Es ist empfehlenswert, sich einen Dauerauftrag vom Girokonto aus einzurichten.

Trade Republic Support

Selbstverständlich bietet der Neo-Broker mit Sitz in Deutschland auch einen deutschsprachigen Support an. Diesen erreicht Ihr entweder per E-Mail, oder direkt aus der App heraus mittels Chat. Unseren Trade Republic Erfahrungen zufolge antwortet der Kundendienst in der Regel äußerst schnell.

Ist Trade Republic seriös?

Wer sich fragt, ob Trade Republic seriös ist, dem können wir eine eindeutige Entwarnung geben: ja, der Anbieter erfüllt sämtliche Kriterien hierfür. Es gilt die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro, der Neo-Broker wird strengstens reguliert. Über den gesamten Trade Republic Test hinweg haben wir keinerlei Aspekte entdeckt, die auf zweifelhafte Geschäfts-Gebahren schließen lassen, im Gegenteil. Auch zahlreiche andere Informationsplattformen bestätigen dies.

Trade Republic Erfahrungen – Fazit

Über den gesamten Trade Republic Test hinweg konnten wir positive Trade Republic Erfahrungen sammeln. Die Registrierung geht leicht und schnell von der Hand, und das Angebot weiß zu überzeugen. Neben dem gelungenen Design, der einfachen Handhabung und dem schlanken Gebührenmodell besticht der Neo-Broker auch durch diverse Sparplanfähige-Assets.

All jene Anleger, die auf der Suche nach einem mobilen Broker sind, dem können wir Trade Republic zum jetzigen Zeitpunkt uneingeschränkt empfehlen.

Trade Republic Aktien Kaufen - Kurzanleitung

  1. Depot eröffnen
  2. Konto verifizieren
  3. Geld-Einzahlung
  4. Aktien provisionsfrei kaufen

FAQs

Was ist Trade Republic?
Trade Republic ist ein Broker mit Sitz in Deutschland, der Kunden den Aktienhandel via Smartphone aus ermöglicht. Nicht zuletzt aufgrund der sehr niedrigen Gebühren erfreut sich der Anbieter zunehmender Beliebtheit.
Wie bei Trade Republic anmelden?
Ihr könnt Euch Registrieren – erfreulicherweise gehen hierfür nur wenige Minuten ins Land, da der Anbieter den Prozess so unkompliziert wie möglich gehalten hat.
Trade Republic Bitcoin - kann man Kryptowährungen kaufen?
Um Kryptowährungen wie Bitcoin kaufen zu können, ist Trade Republic bis dato nicht die richtige Wahl. Hierfür bietet sich beispielsweise eToro an.
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]