Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

IOTA Kaufen (Anleitung) mit Prognose 2022-2025: 100 Dollar realistisch?

IOTA Kaufen? Die Kryptowährung IOTA (MIOTA) erfreut sich sehr großer Beliebtheit – viele sind sogar überzeugt davon, dass das Potenzial so groß ist, dass selbst die kühnste IOTA Prognose bald schon übertroffen werden könnte. Noch  notiert die digitale Devise zwar noch unterhalb des Allzeit-Hochs, doch das könnte sich sehr rasch verändern – zum Wohl all jener, die rechtzeitig eingestiegen sind. 

Manch Marktbeobachter hält sogar einen IOTA Kurs von 100 US-Dollar für möglich, sollte sich die Technologie als IoT-Standard durchsetzen. Doch ist dies realistisch? Dieses und weiteres erfahrt ihr in dieser IOTA Kaufen Anleitung.

In diesem Beitrag erfahrt ihr...
  • Was IOTA ist

    (Geschichte, Besonderheiten)

  • Wie ihr IOTA kaufen könnt (2022)

    (auch für Anfänger geeignet)

  • Mehr über IOTA Prognosen

    (kann IOTA wirklich auf 100 US-Dollar steigen?)

  • Was für und was gegen IOTA spricht

    (Pro & Kontra Argumente im Schnell-Check)

  • Mehr über aktuelle IOTA Nachrichten

    (die wichtigsten News im Überblick)

Wir aktualisieren diesen Beitrag fortwährend, damit ihr stets auf dem Laufenden seid. Speichert die Seite gerne ab, und oder teilt sie mit Freunden und Bekannten, die sich ebenfalls für IOTA interessieren könnten. 

Beste Börse für den IOTA-Kauf: Multi-Asset-Broker eToro mit über 25 Millionen Kunden. EU-reguliert und lizenziert. Wettbewerbsfähige Spreads, keine Kontoführungsgebühren, deutscher Kundenservice, hervorragende Trading App, Einzahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung und vieles mehr. 

Wo IOTA kaufen? Beim Testsieger! Hier könnt ihr euch kostenlos anmelden, und hier geht es zu unseren eToro Erfahrungen

In diesem Beitrag zeigen wir euch wie es um das IOTA Potenzial bestellt ist, und wie ihr die Kryptowährung einfach und unkompliziert kaufen könnt. Außerdem werfen wir einen Blick auf wichtige IOTA News, verkündete Kooperationen, Herausforderungen und Meilensteine. 

Doch was hat es mit IOTA überhaupt auf sich? Was kann die Technologie, was andere nicht können? Weshalb hat das Projekt das Potenzial, zahlreichen Mitbewerbern den Rang abzulaufen? Ist es realistisch, dass der IOTA Kurs bereits in Bälde auf 38 US-Dollar oder höher notiert? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in dem nächsten Kapitel auf den Grund. 

Was ist IOTA?

Die IOTA Geschichte geht zurück auf das Jahr 2016, seinerzeit wurde das Projekt nach einer Konzeptionsphase eingeführt. Es handelt sich hierbei um ein System, welches schnelle Transaktionen zwischen Maschinen, Fahrzeugen und Geräten im Internet of Things (IoT) ermöglichen soll.

Das Projekt stieß rasch auf ein großes Interesse unterschiedlicher Akteure – sowohl aus der Privatwirtschaft, als auch seitens der Politik. Die IOTA-Stiftung kooperiert unter anderem mit Bosch, Volkswagen, Jaguar und Land Rover. Die Europäische Union fördert die Stiftung in unterschiedlichen Bereichen.

IOTA Steckbrief
Jetzt kostenlos eToro-Konto eröffnen und in IOTA investieren

Bei IOTA kommt nicht die klassische Blockchain, sondern der Tangle zum Einsatz. Der Einschätzung zahlreicher Experten zufolge führt dies zu einer besseren Skalierbarkeit und höheren Geschwindigkeit.

Momentum

Wie auch andere Kryptowährungen, ließ auch IOTA in den vergangenen Monaten stark federn. Viele überzeugte IOTA-Anleger beklagen dies allerdings nicht, sondern freuen sich vielmehr über günstige Kaufkurse. Zumal, da das Momentum wieder für IOTA zu sprechen scheint, wie der folgende Chart aufzeigt. 

iota chart 2022
Screenshot 6. Juni 2022

Vorteile von IOTA

Der Tangle ist beliebig skalierbar. Das gleichzeitige Durchführen von unzähligen Transaktionen wird dadurch möglich. Bei steigender Nutzerzahl wird das Netzwerk sogar immer schneller. Damit könnte IOTA das Öl der Maschinen- und Datenökonomie werden. Gemäß der IOTA Vision könnte das Protokoll unter anderem in folgenden Bereichen zur Anwendung kommen:

Eines der konkreten Szenarien ist der IOTA-Einsatz beim sogenannten Platooning. Hierbei fahren mehrere Fahrzeuge mit sehr geringem Abstand hintereinander. Hierfür werden Sensordaten ausgetauscht. Die IOTA Technologie könnte bei diesem Vorgang eine zentrale Rolle spielen. Darüber hinaus wagen einige die IOTA Prognose, dass sich die Technologie bei der industriellen Vernetzung von Maschinen noch als überaus gewinnbringend erweist.

Anleitung zum IOTA Kaufen

Ihr seid überzeugt von optimistischen IOTA Prognosen? Ihr wollt in die aufstrebende Technologie investieren? In der folgenden Kurzanleitung zeigen wir euch, wie ihr euch einfach und unkompliziert IOTA ins Portfolio holen könnt.

IOTA
Wer in IOTA investieren möchte, der hat hierfür die Möglichkeit, auf unterschiedliche Krypto-Exchanges zurückzugreifen. Allerdings scheint es empfehlenswert, nicht den Erstbestzen zu nutzen. Der Testsieger eToro überzeugt durch eine Vielzahl an Vorteilen, welche wir im Folgenden kurz und knapp zusammenfassen. Direkt im Anschluss zeigen wir euch in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr IOTA kaufen könnt. Die Vorteile des Testsiegers:

Schritt für Schritt

Zunächst müsst ihr euch registrieren. Hierfür benötigt ihr nur wenige Minuten. Ihr müsst lediglich einen Benutzernamen auswählen und eine gültige E-Mail sowie ein Passwort angeben.

Nach diesem Schritt werdet ihr zu der Handelsoberfläche weitergeleitet. Dort ist es bereits möglich, mit dem Demo-Konto erste Erfahrungen zu sammeln. Der News-Feed der Plattform gestattet euch einen Einblick auf die Einschätzung anderer Anleger hinsichtlich IOTA. Wer in IOTA investieren möchte, der hat die Möglichkeit, sich via Social Trading mit anderen auszutauschen. Auch das Nutzen des Demo-Kontos empfehlen wir durchaus, vor allem dann, wenn ihr Strategien verfeinern wollt.

Wer IOTA kaufen und echte Renditen erzielen möchte, der muss nun allerdings noch das Konto verifizieren und mit Echtgeld hinterlegen. Wir zeigen euch, wie das geht.

Alle innerhalb der Europäischen Union agierenden Broker sind dazu aufgerufen, sich die Echtheit der Kunden bestätigen zu lassen. Erfreulicherweise geht dieser Prozess bei dem Testsieger rasch von der Hand. Ihr müsst lediglich einige wenige Daten wie Euer Geburtsdatum eingeben. Zudem gilt es, ein Ausweisdokument hochzuladen. Hierfür eignet sich der Reisepass oder Personalausweis gleichermaßen.

Bei unserem Test ging der gesamte Schritt rasch von der Hand. In der Regel könnt ihr bereits nach wenigen Minuten IOTA Kaufen. Sofern ihr direkt Geld auf das Konto einzahlt, dann werdet ihr zudem in der Warteschlange bevorzugt.

Nach der Verifizierung und Hinterlegung mit Echtgeld könnt ihr IOTA kaufen. Hierfür müsst ihr lediglich auf der Handelsoberfläche nach IOTA suchen, dies auswählen und nun auf „Traden“ klicken.

Unmittelbar hierauf erscheint ein Fenster mit unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten. Nun gilt es den zu investierenden Betrag festzusetzen oder beispielsweise Stop Losses zu setzen. Außerdem könnt ihr mit Hebel in IOTA investieren. Insbesondere Anfängern raten wir allerdings hiervon ab. Um IOTA zu kaufen wählt ihr einfach den bereits voreingestellten Hebel von X1.

IOTA Potenzial und Kursentwicklung

Die allermeisten IOTA-Anwendungen kommen in der Praxis noch nicht zum Einsatz. Womöglich notiert der Coin auch deshalb noch verhältnismäßig niedrig. Mehr Usecases in der Praxis könnten den Kurs binnen kurzer Zeit stark nach oben treiben. Für frühe Investoren könnte allerdings gerade jetzt der perfekte Zeitpunkt sein, um IOTA zu kaufen. Im Falle einer erfolgreichen Implementierung könnten mutige Anleger ihr Kapital vervielfachen.

Gleichwohl es natürlich keine Sicherheiten gibt, spricht durchaus einiges für ein IOTA Investment. Einige Argumente in der Schnellzusammenfassung:

Bei einer IOTA pro und kontra Abwägung sollten natürlich auch kritische Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. Da ein IOTA Investment durchaus auch Risiken birgt, scheinen Anleger gut damit beraten zu sein, ausreichend zu diversifizieren und nicht das gesamte verfügbare Kapital in IOTA zu investieren.

Gewiss: auch IOTA Prognosen sollten mit Vorsicht genossen werden. Dennoch ist es womöglich fahrlässig, sie vollkommen außer Acht zu lassen. Werfen wir einen Blick auf die Einschätzung einiger Analysten und Marktbeobachter. 

IOTA Prognose

Auch hier gilt wieder: wenngleich einige Marktbeobachter plausible Argumente für Kursziele und IOTA Vorhersagen anführen, kann es auch deutlich anders eintreten. Letztlich ist der noch junge Markt immer wieder für eine Überraschung gut.

Die Experten von Smartereum erwarten, dass IOTA bis zum Jahr 2025 einen Wert von 38 US-Dollar erreicht hat. Dies führt anschaulich vor Augen, wie gewinnbringend es sein kann, frühzeitig in aussichtsreiche Assets zu investieren. 

iota 2022-2030

Auch die Analysten von CoinSwitch sind überzeugt von dem IOTA Potenzial. Diese sehen IOTA bis Ende 2022 bei knapp 10 Euro notieren. Auch dies entspräche einer Kursvervielfachung.

Ob eine solche IOTA Prognose tatsächlich eintreten wird, scheint zum jetzigen Zeitpunkt aus noch schwer vorhersagbar zu sein. Insgesamt sind jedoch viele Finanzexperten der Auffassung, dass IOTA durch ein attraktives Chancen-Risiko-Verhältnis überzeugt.

Die Experten von Fundstrat halten sogar eine IOTA Kursprognose in Höhe von 100 US-Dollar für realistisch. Demnach könnte der Preis so stark ansteigen, wenn sich das Projekt zum Standard im Bereich IoT durchsetzt. Wer Anfang Juli 2022 einen Betrag von 1.000 Euro in IOTA investieren würde, der könnte sich über einen Gewinn in Höhe von 333.330 Euro freuen, sofern sich diese Vorhersage tatsächlich bewahrheitet. 

Vorhersage und Unwägbarkeiten

Im Gegensatz zu anderen digitalen Devisen ist die IOTA Kursentwicklung noch schwieriger einzuschätzen. Dies lehrt die IOTA Geschichte. Bereits mehrmals hat sich gezeigt, dass es eine verhältnismäßig niedrige Koppelung zwischen IOTA und anderen Projekten gibt. Marktbeobachter führen dies unter anderem darauf zurück, dass die IoT-Währung noch mehr von tatsächlichen Usecases abhängig ist. Sollte die Technologie jedoch im Alltag Verwendung finden, so die IOTA Vision, könnte der Kurs regelrecht durch die Decke schießen.

etoro anmeldung
Jetzt klicken und kostenlos Konto bei eToro eröffnen

Prognosen im Schnell-Check

Die folgende Infografik zeigt an, wohin die Reise gehen könnte. Zum aktuellen Zeitpunkt sind wir von derlei IOTA Preisen weit entfernt, so scheint es. Doch womöglich zeigt sich, wie so oft: langfristiges Denken ist Trumpf. 

IOTA Prognose Infografik

Konkret erachten die besagten Krypto-Analysten folgende Kursbereiche für möglich: 

Noch optimistischer zeigen sich diverse Marktbeobachter bei einem längeren Zeithorizont. Sofern sich IOTA zum Standard im Internet der Dinge durchsetzt, und die Benutzerakzeptanz stark ansteigt, dann könnte ein IOTA-Coin sogar bis zu 560 Dollar wert sein (Fundstrat schätzt weniger: 100 Dollar). 

IOTA Prognose 2025

Wie aufgezeigt, erwarten viele einen deutlichen IOTA Kurs Anstieg bis zum Jahr 2025. Smartereum hält ganz konkret einen Preis von bis zu 38 US-Dollar für möglich, ist mit dieser Einschätzung allerdings besonders optimistisch. Das Gros der Analysten hält eher Sphären um die 5 US-Dollar für denkbar. 

IOTA News im Überblick

Wer in IOTA investieren möchte, der ist gut damit beraten, auch einen Blick auf aktuelle IOTA Nachrichten zu werfen. In dieser Zusammenfassung geben wir einen Überblick über wichtige Meldungen, mit denen die Stiftung zuletzt von sich Reden machte. Insgesamt, so viel sei an dieser Stelle gesagt, überwiegen im Jahr 2021 die positiven und optimistischen IOTA News.

So wurde Anfang Januar bekannt, dass der Frankfurter Flughafen bei der Verifizierung von Corona-Tests auf die die IOTA-Technologie zurückgreift. Da besagter Flughafen der größte in ganz Deutschland ist, ging hiervon durchaus eine Signalwirkung aus. Bei einer IOTA pro und kontra Abwägung schien die Meldung für einige Investoren durchaus von Relevanz zu sein.

IOTA News

Nur wenig später meldete die IOTA-Stiftung Fortschritte bei der Anerkennung als Standard im Internet der Dinge (IoT). Auch hinsichtlich des Coordicide und der damit verbundenen Dezentralisierung rückt die Stiftung den Zielen immer näher. Dies ist womöglich auch einer der Gründe dafür, dass der IOTA Preis dieser Tage so rasant an Fahrt aufnimmt.

Grund für Optimismus

Im Jahr 2021 sorgte zudem die IOTA Nachricht für Furore, dass die Stiftung die Einführung von Oracles vorbereitet, also das automatisierte Einspeisen von Echtzeitdaten in das Tanglenet auch von externen Quellen. Damit könnte das Netzwerk künftig auch als Basis für Smart Contracts dienen, und damit Ethereum Konkurrenz machen.

Darüber hinaus konnte IOTA auch weitere Partner für sich gewinnen. So stellte die Stiftung eine gemeinsame Kooperation mit Dell und Intel vor. Gemeinsam wollen sie im Internet der Dinge die Integrität von Daten automatisch prüfen, und damit nicht zuletzt auch Rechtssicherheit garantieren.

Wer die Digitalwährung kaufen möchte, der scheint das Momentum definitiv auf seiner Seite zu haben. In den letzten Wochen und Monaten wurden erhebliche Fortschritte gemeldet. Sollte der Weg fortgeführt werden, dann scheinen weitere Kurssprünge überaus wahrscheinlich zu sein.

In den letzten Wochen wurde in den Sozialen Medien häufig darüber diskutiert, ob es eine Kooperation zwischen IOTA und Tesla gibt. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand handelt es sich hierbei allerdings um Falschmeldungen. Ob Elon Musk IOTA präferiert oder nicht, das scheint noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen zu sein. Prinzipiell sind Kooperationen mit Autoherstellern allerdings durchaus im Rahmen des Möglichen, da die IOTA-Technologie für diverse Mikrotransaktionen im automobilen Bereich genutzt werden könnte.

Am 21. April startete die IOTA-Stiftung mit dem Chrysalis-Update. Die Verantwortlichen sprechen hierbei sogar von dem „wichtigsten Update in der Geschichte von IOTA„. Es handelt sich um einen wichtigen technologischen Schritt hin zur Entfernung des zentralen Steuermoduls. Mitgründer Dominik Schiener spricht von einer „neuen Ära„, und davon, dass die Plattform nun „enterprise-ready“ sei. Tatsächlich wurde das Update unter den Anlegern größtenteils mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen. Flächendeckende Anwendungen scheinen nochmals wahrscheinlicher geworden zu sein – womöglich nicht der schlechteste Zeitpunkt, um der Lektüre einer IOTA Kaufen Anleitung Taten folgen zu lassen, und in das aufstrebende Projekt zu investieren.

Sommer und Herbst 2021

Auch in den vergangenen Wochen und Monaten machte die IOTA-Stiftung mit zahlreichen Nachrichten von sich Reden. So startete IOTA beispielsweise ein Projekt in Ostafrika für eine effizientere Logistik. In zahlreichen Regionen auf dem Kontinent würden Lieferungen bis dato sehr schleppend verlaufen – mithilfe IOTA sollen diese Abläufe künftig vereinfacht werden. Doch damit längst noch nicht genug. Anfang August wurde beispielsweise bekannt, dass IOTA dem deutschen Pilotprojekt SUSEE beitritt. IOTA soll dort als Netzwerk für die Übertragung von Daten digitaler Stromzähler dienen. Dies ist einer von vielen Bausteinen von IOTA, auf dem Zukunftsmarkt Smart Homes und Smart Cities Fuß zu fassen.

IOTA potential

Ende August wiederum kam die IOTA News, dass die Stiftung eine Kooperation mit der niederländischen de Volksbank eingegangen ist. Mithilfe IOTA Identity soll die Identitätsprüfung digitaler Dokumente erfolgen.

IOTA Short Squeeze

Anfang September sorgte die Reddit-Community für zahlreichen Gesprächsbedarf rund um IOTA. Die dort aktiven Kleinanleger spekulieren auf einen IOTA Short-Squeeze, und trieben den Kurs binnen weniger Tage um bis zu 70 Prozent nach oben. Dies wohlgemerkt könnte erst der Anfang sein. Geht es nach den Optimistisen unter den Reddit-Anlegern, dann sich könnte der Kurs binnen der nächsten Wochen vervielfachen – wer IOTA kaufen möchte, könnte folglich einen idealen Zeitpunkt erwischen.

Winter 2021

Gegen Jahresende war bei IOTA oft von NFTs, Smart Contracts die Rede. Insgesamt ist die Stiftung bestrebt, ein möglichst breites Spektrum abzudecken. Mitgründer Dominik Schiener spricht von einem „aufregenden neuen Toolset„. 

IOTA Kurs Potenzial

Der Wahre Paukenschlag sollte indes im November folgen: so äußerte Chefentwickler Hans Moog auf Twitter, dass im IOTA Testnet ein neuer Konsensmechanismus zum Einsatz kommt. Hierbei handle es sich um einen Meilenstein, wenn nicht sogar rum den wichtigsten. Der Coordicide und damit einhergehend die Zentralisierung scheint immer mehr in die Nähe zu rücken. Einige Marktbeobachter sind der Auffassung, dass der IOTA Kurs bei einem erfolgreichen Coordicide explodieren wird. Rückblickend kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt folgendes konstatiert werden: 

Das Jahr 2021 kann durchaus als Erfolg bezeichnet werden. Insbesondere von fundamentaler Seite aus gab es einige Fortschritte, die sich in den kommenden Monaten bis Jahren auch beträchtlich auf den IOTA Kurs auswirken könnten.

IOTA 2022

Während eine allgemeine Weihnachtsrallye im Jahr 2021 ausbleibt, ging IOTA zuletzt wieder durch die Decke. Stand 22. Dezember steht im 7-Tages-Rückblick ein Zugewinn von 23,5 Prozent. Der Grund: bei IOTA werden ab dem 28. Dezember mittels Staking Token für Assembly und Shimmer verteilt. Marktbeobachter scheinen sich viel von dieser IOTA News zu versprechen. Wer von dem Momentum profitieren möchte, der kann hier IOTA zu attraktiven Konditionen erwerben

Meme-Coins und IOTA

Dabei zeigte sich im Jahr 2021 erstaunliches. Während Kryptowährungen wie IOTA nicht zu den größten Gewinnern zählen, explodierten die Kurse von Spaßwährungen wie Shiba Inu und Dogecoin. Allerdings, so die Befürchtung vieler, ist die Meme-Coin-Rallye alles andere als nachhaltig. Auf lange Sicht sei das Potenzial von Projekten wie IOTA deutlich größer, da sie auch reale Anwendungen ermöglichen. Auch wir sind der Auffassung, dass diese IOTA Prognose alles andere als unrealistisch ist.

Geht es nach den Anlegern auf dem Krypto Markt, dann ist das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht. Gemäß einer aktuellen Coingecko-Umfrage sind 94 Prozent der Krypto-Interessierten der Überzeugung, dass IOTA in der nächsten Zeit eine positive Kursentwicklung bevorsteht. Bei Bitcoin äußern sich hingegen lediglich 64 Prozent derart optimistisch. Wer über den Testsieger eToro mit Euro IOTA kaufen möchte, der erwischt aktuell womöglich sogar einen idealen Zeitpunkt.

IOTA 2022

Fundamental läuft es für IOTA 2022 alles andere als schlecht. So vermeldete die gleichnamige Stiftung Neuigkeiten rund um das Blockchain-Projekt (EBSI) der Europäischen Union. Darüber hinaus wurde Ende Januar bekannt, dass die Investmentfirma Grayscale überlegt, IOTA in ihr Portfolio einzufügen.

Weniger positiv sieht es unterdessen in puncto Kursentwicklung aus. Am 27. Januar notiert die Digitaldevise bei 0,82 US-Dollar, im Wochenrückblick steht ein Minus von 21,4 Prozent. Dies ist allerdings vorrangig auf den allgemeinen Krypto-Markt-Rücksetzer zurückzuführen. Mutige Anleger können nun verhältnismäßig preisgünstig IOTA kaufen. 

April 2022 Update

Der März war für IOTA in puncto Kursentwicklung ein voller Erfolg, wie ein Blick auf den Chart deutlich macht. Insgesamt stieg der Kurs wieder auf knapp 0,90 US-Dollar. 

Das Momentum scheint wieder eine klare Sprache zu sprechen. Bitcoin, IOTA und weitere Altcoins nehmen wieder an Fahrt auf. Neue Dynamik entfaltet auch das Börsendebut des ApeCoin (APE). Dieser überflügelte IOTA zwar nach Marktkapitalisierung, ist jedoch nicht mit der IoT-Währung zu vergleichen. Nach wie vor sind wir der Auffassung, dass IOTA nicht nur ein Hype ist, sondern eine Digitaldevise für the long run, dessen wahres Potenzial sich womöglich erst in der Zukunft entfaltet. 

IOTA Kursprognose: Umfrage vom Juni 2022

In der folgenden Grafik könnt ihr einsehen, dass die Anlegerinnen und Anleger ungeachtet des jüngsten Bärenmarktes dennoch optimistisch sind, was die weitere Entwicklung von IOTA anbelangt. 

iota kursprognose

Fazit

Bei einer IOTA pro und kontra Abwägung spricht sehr vieles für ein Investment, so der gegenwärtige Stand. Das Projekt hat das Potenzial im Internet der Dinge eine signifikante Rolle zu spielen. Jene die frühzeitig investiert haben, könnten erhebliche Gewinne hieraus schöpfen. Auch wir sind deshalb der Überzeugung, dass optimistische IOTA Prognosen durchaus ihre Berechtigung haben.

Gleichzeitig gilt es auch hier, nicht alle Eier in einen Korb zu werfen. Als Portfolio-Beimischung und Maßnahme der Diversifikation hat IOTA hingegen ein großes Potenzial.

Wer IOTA kaufen möchte, der hat hierfür unterschiedliche Möglichkeiten. Am einfachsten und unkompliziertesten geht es über den Testsieger eToro, wie wir in dieser IOTA Kaufen Anleitung aufgezeigt haben. Hier könnt Ihr binnen weniger Minuten in IOTA investieren und scheint euch keine Sorgen um die Sicherheit machen zu müssen, da der Anbieter eine EU-Lizenz aufweist und reguliert wird. Gleichzeitig könnt Ihr über eToro auch in ETFs, Aktien, Rohstoffe und derlei mehr investieren.

Wird IOTA explodieren?
Ideales Investment?

Bis sich das IOTA-Potenzial bei zahlreichen Anwendungen in der Praxis entfaltet, kann noch Zeit ins Land streichen; womöglich der Grund, weshalb die IOTA Kursexplosion dieser Tage noch ausbleibt. Allerdings, so unsere Einschätzung, sind die Chancen auf hohe Renditen bei diesem Projekt durchaus gegeben. Risikofreudige Anleger könnten eine Position eröffnen, tagesaktuelle Schwankungen ignorieren, und schauen, was die Zeit bringt (keine Anlageberatung).

FAQ

Wer auf den Testsieger setzt, der muss hierfür ein eToro Konto eröffnen, dieses verifizieren, und Geld einzahlen. Direkt im Anschluss können die IOTAs gekauft werden. Die Kryptowährung kann auch unkompliziert auf der Börse verwahrt werden, sodass ihr euch um nichts kümmern müsst. Wenn ihr hingegen lediglich mittels CFD auf die Kursentwicklung von Kryptowährungen spekulieren wollt (höheres Risiko), dann könnte auch der Anbieter Plus500 etwas für euch sein. 

Trotz der starken Anstiege in den vergangenen Monaten notiert IOTA immer noch unter dem Allzeit-Hoch. Auf welchen Preis IOTA steigen wird, das lässt sich nicht seriös beurteilen. Allerdings kann ein Blick auf diverse IOTA Vorhersagen ratsam sein. Einzelne Analysten wagen sogar die Behauptung, dass ein Kurs von 100 US-Dollar möglich ist, sofern sich die Technologie nachhaltig durchsetzt.

Das IOTA Potenzial ist groß, die Prognosen überschlagen sich, und doch notiert die Kryptowährung noch unterhalb des Allzeit-Hochs. Einige sind der Überzeugung, dass die Devise erst dann explodiert, wenn die Technologie in der Realität in großem Ausmaß zum Einsatz kommt – doch dann könnte es für einen Einstieg bereits zu spät sein.

Dies ist eine Frage der persönlichen Präferenz. Wie hoch IOTA steigen kann, das wird von den Marktbeobachtern unterschiedlich beantwortet. Viele sind jedoch der Auffassung, dass das IOTA Potenzial groß ist. Der Lektüre einer IOTA Kaufen Anleitung Taten folgen zu lassen könnte sich im Nachhinein als ideal erweisen, nicht wenige halten Kursvervielfachungen für möglich

Das Jahr 2022 dürfte von IOTA-Anlegern mit Spannung erwartet werden. Nebst dem Coordicide stehen weitere wichtige Entwicklungsschritte an. Sollten diese von Erfolg gekrönt sein, sind fulminante IOTA Kursentwicklungen denkbar

Um sich einen Überblick über den aktuellen IOTA Kurs zu verschaffen, stehen unterschiedliche Tools zur Verfügung. Hierzu zählen beispielsweise Coingecko und Coinmarketcap. Auch via eToro werdet ihr laufend über den IOTA Preis informiert

Ja. Über den Multi-Asset-Broker eToro könnt ihr ganz einfach IOTA mit PayPal kaufen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Zahlungsmöglichkeiten, darunter Sofortüberweisung, Kreditkarte und mehr. 

In dieser umfassenden Anleitung rund um das Thema IOTA haben wir aktuellen Prognosen und Vorhersagen ein umfassendes Kapital gewidmet. Exemplarisch an dieser Stelle die IOTA Prognose der Experten von Smartereum: diese erwarten im Jahr 2025 einen IOTA Kurs von 38 US-Dollar. 

Hier gehen die Einschätzungen wenig überraschend auseinander. Viele sind jedoch der Auffassung, dass IOTA große Chancen hat, in Zukunft ein wichtiger Player im IoT-Bereich zu werden. Auch die Kryptowährung könnte dann massiv an Wert gewinnen. 

Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn! 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on telegram
Telegram

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Informationen rund um IOTA seid, dann können wir euch auch die Homepage der IOTA-Stiftung empfehlen. Wenn ihr euch näher mit dem IoT-Potenzial beschäftigen wollt, dann sei die Studie von Fundstrat (fsinsight) ans Herz gelegt. 

Bildnachweis: allanswart