Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Plus500 Erfahrungen & Test: Bewertung, Vergleich & Anleitung

Umfangreicher Plus500 Test inklusive Bewertung, Vergleich und Schritt-für-Schritt-Anleitung. Lohnt sich der Anbieter? Wie steht es um die Gebühren? Ist Plus500 seriös? Sprechen die gesammelten Plus500 Erfahrungen für oder gegen die Plattform? Diese und weitere Fragen werden wir in diesem Review ausführlich beantworten.

Plus500 ist ein führender Anbieter von Contracts for Difference (CFDs), der sich unter Anlegern größter Beliebtheit erfreut. Bekannt ist der Anbieter nicht zuletzt aufgrund zahlreicher Kooperationen, nicht zuletzt auch im Sportbereich. Der CFD Broker ist bereits seit dem Jahr 2008 am Markt. Die Anwendung ist in mehr als 30 verschiedenen Sprachen verfügbar.

Plus500 ist für zahlreiche Anleger eine wichtige Anlaufstelle. Das Unternehmen ist Sponsor der spanischen Fußballmannschaft Atletico Madrid, und auch aus diesem Grund einer großen Anzahl an Menschen bekannt.

Was ist Plus500?

Mittels CFDs können Nutzer via Plus500 auf die Kursentwicklung zahlreicher Assets spekulieren, unter anderem auf:

  • Kryptowährungen
  • Währungen
  • ETFs
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Aktien
  • Optionen

Darüber hinaus handelt es sich bei Plus500 selbst um ein börsennotiertes Unternehmen. Das Angebot richtet sich an aktive Trader, Fondssparer oder passive Investoren im Allgemeinen scheinen nur bedingt sinnvolle Plus500 Erfahrungen sammeln zu können.

Plus500 Erfahrungen

Handelbare Assets

Wie eingangs dargestellt, ermöglicht euch der Anbieter Plus500 ein hohes Maß an Flexibilität. Mittels CFDs könnt ihr auf die Kursentwicklung von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum & Co. spekulieren – doch damit längst nicht genug. Zur Auswahl stehen CFDs auf Aktien, ETFs, Rohstoffe und vieles mehr.

Um Missverständnisse vorzubeugen: wer über Plus500 Bitcoin kaufen möchte, oder andere Assets wie Aktien und derlei mehr tatsächlich erwerben möchte, der findet mit Plus500 nicht den geeigneten Anbieter. Allerdings könnt ihr mit CFDs dennoch von steigenden oder fallenden Kursen profitieren, und dies sogar überproportional, da es diversen Plus500 Hebel im Angebot gibt, mit denen ihr den Einsatz erhöhen könnt. Allerdings sind CFDs komplexe Finanzprodukte, es bestehen Risiken, bis hin zum Verlust des kompletten eingesetzten Kapitals.

  • Bei einem CFD handelt es sich um ein sogenanntes Derivat. Dies ist eine Anlage, die die Wertentwicklung eines oder mehrerer Basiswerte, z.B. Bitcoin, abbildet. Die Preisentwicklung eines – um in diesem Beispiel zu bleiben – Bitcoin-CFDs ist immer von der Entwicklung des Bitcoin-Kursstandes abhängig.

Bevor wir nun von unseren umfangreichen Plus500 Erfahrungen berichten, und auf Aspekte wie Plus500 Gebühren, die Plus500 App oder die Plus500 Mindesteinzahlung eingehen, folgt im nächsten Unterkapitel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schritt-für-Schritt

Plus500 Anleitung

Schritt 1: Die Registrierung

Für das kostenlose und unbegrenzt nutzbare Demokonto genügt es, ein Konto zu erstellen, wofür in der Regel nur wenige Sekunden Zeit benötigt werden. Dies geschieht via E-Mail-Anmeldung, Google, Facebook oder Apple, wie auf dem Screnshoot unten dargestellt.

Wenn ihr jenseits des Demokontos mit Echtgeld handeln wollt, dann muss das Konto noch verifiziert werden. Alle innerhalb der EU agierenden Anbieter sind per Gesetz hierzu aufgerufen. Dies braucht euch also nicht zu sorgen, im Gegenteil, vielmehr ist es Ausdruck davon, dass Plus500 seriös ist.


Plus500 Registrieren

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Schritt 2: Die Einzahlung

Nach der erfolgreichen Registrierung sowie dem Plus500 Login kann es direkt mit der Einzahlung weitergehen. Hierbei gibt es diverse Plus500 Einzahlungsmöglichkeiten, z.B. Visa/Mastercard, PayPal, Skrill, oder auch Banküberweisung.

Schritt 3: Der Handel

Nun steht dem Handel nichts mehr im Wege. Ihr könnt eigene Plus500 Erfahrungen sammeln, und mit CFDs auf die Wertentwicklung unterschiedlicher Assets investieren.

Da die Handelsoberfläche klug konzeptioniert ist, finden sich in der Regel auch Einsteiger rasch mit dem Interface zurecht. Nichtsdestotrotz: der CFD-Handel birgt hohe Risiken, Plus500 richtet sich an erfahrene Händler. Der Anbieter punktet mit zahlreichen Features, darunter auch diverse Alarmfunktionen, die den schnelllebigen Handel deutlich effizienter machen können. Der folgende Screenshot zeigt, wie ein Handelsfenster im Falle eines Bitcoin-CFDs aussieht. Wir empfehlen euch, die Funktionen zunächst im kostenfreien Demokonto auszutesten, ehe es an den Echtgeld-Handel geht.

Gebühren Plus500
Fiktive Preise die lediglich der Veranschaulichung dienen

Plus500 Erfahrungen

Während diesem Plus500 Test sammelten wir zahlreiche Erfahrungen mit dem Anbieter, welche wir in diesem Unterkapitel präsentieren möchten. Zeitgleich werfen wir einen Blick auf das Fazit anderer Portale, Zeitschriften und die Meinungen zahlreicher Kunden. So viel sei vornweg gesagt: Der CFD Broker überzeugt mit einem sehr attraktiven Gesamtangebot, weswegen wir ihn zum gegenwärtigen Zeitpunkt definitiv empfehlen können.

Im PlayStore von Google kommt Plus500 auf eine überdurchschnittlich gute Bewertung von 4 Sternen, im AppleStore sind es indes sogar 4,1 Sterne. Das reichweitenstarke Portal Finanzen.net wiederum kommt auf ein Testergebnis von 4,2/5 Sterne.  Die Mehrheit der Fachleute und Kunden berichtet ausgesprochen positiv über die Anwendung. Positiv erwähnt werden neben der gelungenen Handelsoberfläche häufig die Sicherheit, Seriosität, Akzeptanz und die Bandbreite an Assets. Auch der Kundenservice findet häufig Lob und Anerkennung. Der Plus500 Support ist 24/7 erreichbar, doch hierzu später mehr.

  • Überwiegend positive Plus500 Erfahrungen
  • Namhafter und anerkannter Anbieter
  • Attraktives Gesamtangebot zu guten Konditionen

Plus500 Zahlungsarten

Wer bei Plus500 Geld einzahlen möchte, der hat hierfür unterschiedliche Möglichkeiten zur Auswahl. Auch diesen Aspekt werten wir im Rahmen dieses Reviews positiv.

Zahlreiche Interessierte fragen sich, ob es eine Plus500 Mindesteinzahlung gibt. Die Mindesteinlage mit lediglich 100 Euro befindet sich auf einem sehr niedrigen Niveau. Folglich ist es möglich, auch mit verhältnismäßig geringem Kapital in den CFD-Handel bei Plus500 einzusteigen.

Plus 500 Kryptowährungen CFDs

Bitcoin, Ethereum, IOTA & Co. sind in aller Munde. Binnen der letzten Monate und Jahre schnellte der Preis zahlreicher digitaler Assets fulminant in die Höhe – vor diesem Hintergrund mag es wenig verwundern, dass auch immer mehr Anleger in Kryptowährungen CFDs investieren möchten. Häufig erreichen uns Fragen wie diese:

Kann man bei Plus500 Bitcoin kaufen?“ „Via Plus500 Kryptowährungen kaufen?“ „Ist Plus500 ein geeigneter Broker, um in digitale Devisen zu investieren?

Die Fragen sind in der Regel leicht beantwortet: Nein, Bitcoin kaufen bei Plus500 ist nicht möglich, bei dem Anbieter handelt es sich weder um eine Krypto-Börse noch um einen Wallet-Anbieter.

Dennoch: Es lassen sich auf zahlreiche Kryptowährungen CFDs handeln, unter anderem CFDs auf folgende Digitalwährungen sind auf Plus500 handelbar:

Darüber hinaus ist es auch möglich, auf die Kursentwicklung des sogenannten Krypto 10-Index zu spekulieren. Insgesamt punktet Plus500 im Krypto-Bereich definitiv.

Plus500 Aktie

Der Anbieter gestattet euch den Handel zahlreicher Aktien-CFDs. Gleichzeitig ist das Unternehmen selbst auch an der Börse notiert. Während wir diesen Plus500 Test verfasst haben, notierte das Wertpapier bei 16,10 Euro. Binnen der letzten 5 Jahre kletterte der Börsenwert um 87,8 Prozent nach oben, was durchaus auch für das Unternehmen zu sprechen scheint.

Plus500 Hebel

Bei Plus500 werden Hebel von bis zu 30:1 angeboten. Dies bedeutet, dass ihr enorme Summen am Markt bewegen könnt. Bei CFDs handelt es sich um komplexe Finanzinstrumente die hohe Risiken bergen, weswegen sich das Angebot an Profi-Händler richtet.

Es besteht die Möglichkeit, sich bei Plus500 als professioneller Händler hochstufen zu lassen. Solltet ihr geeignet sein und hierfür freigeschaltet werden, dann sind höhere Hebel – immer in Abhängigkeit vom jeweiligen Asset – möglich. Allerdings haben professionelle Händler keine ICF-Rechte. Hier die möglichen Hebel für Profi-Trader:

CFDs Plus500

Bei diesem Plus500 Test erprobten wir unterschiedliche Trades mit variierenden Hebeln. Um neue Trading-Strategien auszutesten, griffen wir hierbei auf das Demokonto des Anbieters zurück. In diesen Modus könnt ihr wechseln, wenn ihr nicht mit Echtgeld handeln wollt.

Plus500 App

Bereits seit dem Jahr 2011 gibt es die Plus500 App. Diese ist für Android und iOS gleichermaßen nutzbar. Mit diesen Applikationen ist der CFD Handel überall und jederzeit möglich – ganz gleich ob vom Tablet, Smartphone oder von welchem Endgerät aus.

Die Plus500 App ist überdurchschnittlich gut bewertet, auf diversen Plattformen berichten User von ausgesprochen positiven Plus500 Erfahrungen. Auch während diesem Plus500 Test bestätigt sich dieser Eindruck der Schwarmintelligenz. Die Anwendung ist nicht nur aufgeräumt und übersichtlich designt, sondern bietet auch extrem viele wichtige Funktionen. Die Kurse werden bei der CFD Trading App in Echtzeit dargestellt, der aktive CFD Handel ist möglich. Die Plus500 App eignet sich ideal für das Trading, andererseits ist es genauso möglich, die Web-Anwendung zu nutzen.

Smartphone Plus500 App
Fiktive Preise die lediglich der Veranschaulichung dienen

Plus500 Demokonto

Wie bereits erwähnt, gibt es auch ein Plus500 Demokonto. Dies werten wir als großen Vorteil. In den unterschiedlichsten Fällen kann es hilfreich sein, auf den Handel mit Echtgeld zu verzichten – beispielsweise um Strategien zu verfeinern, oder schlichtweg, um sich mit der Handelsoberfläche vertraut zu machen. Binnen weniger Klicks lassen sich die Modi wechseln.

Plus500 Gebühren

Die meisten Dienste sind bei Plus500 komplett kostenlos. Insgesamt besticht der Anbieter durch ein großes Maß an Transparenz. Kunden können bis zum 5x im Monat kostenlos abheben, erst darüber werden Gebühren fällig. Es gibt keinerlei versteckte Gebühren, der Anbieter finanziert sich unter anderem durch den sogenannten Spread (Geld-Brief-Spanne), die minimale Differenz zwischen dem tieferen Geldkurs (Bid) und dem höheren Briefkurs (Ask). Davon abgesehen gibt es Übernachtgebühren, Gebühren für Währungsumwandlungen, Inaktivitätsgebühren sowie Gebühren für Guaranted Stop Order.

Dennoch: mögliche Kosten listet der Anbieter fein säuberlich auf, so dass Kunden keine Überraschungen erleben sollten. Insgesamt überzeugt Plus500 mit vergleichsweise günstigen Konditionen, weswegen wir Plus500 für einen mehr als konkurrenzfähigen CFD Broker halten.

Ist Plus500 seriös?

Ob Plus500 seriös ist, lässt sich in aller Kürze sagen: ja, definitiv. Zahlreiche Aspekte untermauern diesen Umstand, darunter:

  • Plus500UK Ltd autorisiert und reguliert durch die FCA (#509909) sowie Plus500CY Ltd autorisiert & reguliert von CySEC (#250/14).
  • börsennotiertes Unternehmen
  • lizenzierter Broker
  • Unternehmen warnt ausdrücklich vor Risiken bei CFD Handel
  • sehr offener und transparenter Umgang mit Gebühren
  • namhafte Sponsorings und Werbepartner
  • Kundendienst rund um die Uhr erreichbar
  • Gute Bewertungen auf zahlreichen Portalen

Kein Plus500 Betrug

Plus500 ist ein ernstzunehmender und renommierter Anbieter, der im Bereich CFDs zu den weltweiten Top-Adressen gehört. Gerade im Bereich der Kryptowährungen tummeln sich, so unsere Erfahrungen, auch schwarze Schafe, die sich in den Praktiken sehr deutlich von Plus500 unterscheiden. Gerade bei innovativen Produkten wie Bitcoin-CFDs scheint es uns ratsam zu sein, auf einen erfahrenen und seriösen Anbieter wie Plus500 zu setzen.

Plus500 Support & Kundenservice

Wer mit Geld hantiert, der möchte auch einen Ansprechpartner haben, so zumindest die Regel. Der Plus500 Kundenservice braucht sich indes mitnichten vor der Konkurrenz verstecken, im Gegenteil. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, den Plus500 Support zu kontaktieren. Dazu zählen:

  • WhatsApp
  • Online-Chat

Darüber hinaus ist es auch möglich, den Plus500 Support via Kontaktformular zu erreichen. Da der CFD Broker auch Präsenzen auf Facebook, Twitter und Instagram unterhält, ist es theoretisch auch möglich, den Anbieter auf diesem Wege zu kontaktieren. Bei diesem Plus500 Test versuchten wir probehalber, Plus500 auf unterschiedlichen Wegen zu erreichen – mit Erfolg. Unseren Plus500 Erfahrungen zufolge schneidet der Anbieter auch in diesem Bereich mit Bestnoten ab.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem CFD Broker ist, der eine breite Asset-Bandbreite abdeckt, der ist bei Plus500 genau an der richtigen Stelle. Mittels CFDs können Kunden hier in Aktien, ETFs, Rohstoffe, Kryptowährungen und mehr investieren – und dies zu überaus attraktiven Konditionen.

In puncto Gebühren, Support, App, Hebel-Möglichkeiten, Zahlungsarten und weiteres schneidet Plus500 überdurchschnittlich gut ab, was womöglich die hohe Beliebtheit und das Renommee des Anbieters erklärt. Geneigten Nutzern können wir den Anbieter uneingeschränkt empfehlen.

Anmelden Plus500

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay