Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Bitcoin Kaufen Anleitung & Prognose

Totgesagte leben länger: Bitcoin ist wieder in aller Munde. Zahlreiche Anleger wurden mit BTC nahezu über Nacht zu Millionären. Doch wie ist es heute um Bitcoin Prognosen bestellt? Sollte man im Jahr 2021 noch Bitcoin kaufen, beziehungsweise wie ist es um das Chancen-Risiko-Verhältnis bestellt? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in diesem Beitrag auf den Grund. Außerdem zeigen wir Euch in einer Schritt-für-Schritt Bitcoin Kaufen Anleitung, wie Ihr die Coins besonders einfach und unkompliziert erwerben könnt. 

Bitcoin Geschichte

Das Bitcoin Whitepaper wurde bereits im Jahr 2008 unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlicht. In den ersten Jahren war die Kryptowährung der großen Masse allerdings unbekannt. Dies änderte sich erst durch die Bitcoin Kursexplosion im Jahr 2017. Binnen weniger Tage vervielfachte sich der Preis der Kryptowährung. Wer beispielsweise Anfang Januar des besagten Jahres 10.000 Euro in die Digitalwährung investiert hätte, der hätte die Token gegen Jahresende für rund 190.000 Euro verkaufen können.

Allerdings ist es gar nicht notwendig, so weit zurückzublicken. Von Anfang 2020 bis Anfang 2021 erhöhte sich der Bitcoin Kurs ebenfalls um sage und schreibe 371 Prozent. Und dies wohlgemerkt in einem Zeitraum, in dem zahlreiche Branchen Not litten und Einbußen in Kauf nehmen mussten.

Kurzzusammenfassung: Bitcoin Kaufen beim Testsieger
  1. Bei eToro registrieren
  2. Konto verifizieren
  3. Einzahlung von mindestens 50 € via Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal u.v.m.
  4. Kryptowährung provisionsfrei kaufen

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist ein dezentral organisiertes Zahlungsmittel. Bitcoin-Transaktionen werden nicht durch eine zentrale Instanz, sondern kryptographisch legitimiert. Die Eigentumsnachweise werden in sogenannten Bitcoin Wallets gespeichert. Diese werden häufig als digitale Geldbörsen bezeichnet. Zwar kann es sinnvoll sein, sich mit den technischen Eigenschaften der Mutter aller Kryptowährungen auseinanderzusetzen. Prinzipiell ist dies aber nicht zwingend notwendig. Über zahlreiche Krypto-Börsen könnt ihr Bitcoin kaufen, ohne mit den Feinheiten vertraut zu sein.

Wichtig ist allerdings auch für Investoren der Umstand, dass Bitcoins limitiert sind. Sobald alle Coins geschürft sind, beläuft sich die Gesamtanzahl auf rund 21 Millionen. Da einige Coins verloren sind – beispielsweise durch Todesfälle der Besitzer – dürfte die Anzahl sogar bedeutend geringer sein. Aufgrund dieser starken Limitierung handelt es sich um eine deflationäre Währung. Dies ist einer der Gründe, weshalb Bitcoin so gut geeignet für Wertspeicherungen zu sein scheint.

Bitcoins sind wenig dafür geeignet, das konventionelle Geldsystem zu ersetzen. Vielmehr sind sie eine Ergänzung. Die Dezentralität macht BTC und deren Besitzer unabhängiger von externen Einflüssen. Inzwischen wird die Digitalwährung häufig als digitales Gold bezeichnet – und immer mehr schwören darauf, einen Teil ihres Kapitals in Bitcoins zu halten.

Wo kann ich Bitcoin kaufen? Häufig erreichen uns Fragen dieser Art. Wir zeigen euch, wie ihr unkompliziert und einfach in Kryptowährungen investieren könnt.

Anleitung

Bitcoin Kaufen Anleitung

 

Schritt 1: Die Registrierung

Wenn Ihr Bitcoin kaufen wollt, müsst ihr Euch zunächst registrieren. Der gesamte Prozess benötigt nur wenige Sekunden. Ihr müsst lediglich einen Benutzernamen auswählen, eine gültige E-Mail angeben und im Anschluss ein sicheres Passwort festlegen.

Direkt im Anschluss werdet Ihr auf die Handelsoberfläche weitergeleitet. Dort könnt Ihr unmittelbar in Bitcoin investieren – allerdings zunächst nur auf dem Demo-Konto. Wenn Ihr mit echtem Geld Bitcoins kaufen wollt, dann müsst Ihr noch Eure Identität verifizieren. Hierzu sind alle innerhalb der Europäischen Union agierenden Anbieter per Gesetz aufgerufen. Letztlich dient dies Eurer eigenen Sicherheit, und verdeutlicht die Tatsache, dass es sich hierbei um einen seriösen Anbieter handelt.

Schritt 2: Die Verifizierung

Erfreulicherweise geht die Verifizierung schnell und leicht von der Hand. Ihr müsst lediglich weitere Daten eingeben, wie beispielsweise Euer Geburtsdatum. Anschließend gilt es, ein Ausweisdokument hochzuladen. Hierfür eignet sich ein Reisepass oder Personalausweis gleichermaßen. In der Regel geht auch dies rasch. Wir konnten bei unserem Test bereits nach wenigen Minuten in Bitcoin investieren. Wer die Kryptowährung besonders zeitnah kaufen möchte, der kann direkt eine Einzahlung auf das Konto von mindestens 200 € vornehmen. Dies führt zu einer Bevorzugung in der Warteschlange. Allerdings seid Ihr hierzu selbstverständlich nicht verpflichtet.

Schritt 3: Bitcoin Kaufen & Verkaufen

Direkt nach der erfolgten Verifizierung könnt Ihr die Kryptowährung kaufen. Hierfür müsst Ihr lediglich nach Bitcoin suchen. Aufgrund der Übersichtlichkeit des Anbieters finden sich auch Anfänger sehr schnell zurecht. Nun gilt es, die Digitalwährung auszuwählen und auf „Traden“ zu klicken.

Daraufhin erscheint ein Fenster mit unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten. Hier könnt Ihr festlegen, wie viel Ihr in Bitcoin investieren wollt. Ungeachtet optimistischer Bitcoin Prognosen empfiehlt es sich, nicht das gesamte Vermögen in ein Asset zu stecken. Außerdem könnt Ihr euch noch für den Handel mit Hebelwirkung investieren. Wenn ihr den bereits voreingestellten Hebel von X1 auswählt, dann kauft ihr Bitcoin direkt.

Bitcoin Potenzial und Kursentwicklung

Ungeachtet der Widrigkeiten der Corona-Krise zählt Bitcoin zu den Assets der Stunde. Anleger konnten innerhalb eines kurzen Zeitraums ihr Vermögen vervielfachen und satte Renditen einfahren. Allerdings muss das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht sein, im Gegenteil. Obwohl Bitcoin immer mehr die Mitte der Gesellschaft erreicht, ist das Wachstumspotenzial noch gigantisch. Immer mehr Anleger kommen zu dem Entschluss, dass bei einer Bitcoin pro und kontra Abwägung die Chancen überwiegen. Noch könnte sogar ein idealer Zeitpunkt sein, um verhältnismäßig preisgünstig einen Fuß in die Tür zu bekommen – ungeachtet der starken Anstiege in der nahen Vergangenheit.

BTC Kurs im Aufwind

Im ersten Quartal des Jahres 2021 durchbrach Bitcoin zahlreiche Rekordmarken. Ende März notiert die Kryptowährung bei 58.900 US-Dollar. Innerhalb der letzten 12 Monate kletterte die Notierung um fulminante 851 Prozent nach oben – doch ein Ende scheint noch längst noch nicht in Sicht.

Bitcoin Prognose für das Jahr 2021

Während dem Verfassen dieser Bitcoin Anleitung notiert der Coin bei rund 35.000 US-Dollar. Noch am 15. März des Jahres 2020 lag der BTC Kurs bei lediglich 5.542 Dollar. Der Anstieg seither schlägt mit 531 Prozent zu Buche. Geht es nach zahlreichen Analysten, dann ist dies allerdings erst der Anfang.

So kommunizierte beispielsweise die Bayerische Landesbank die Bitcoin Prognose, dass der Wert bereits in Bälde bei 90.000 US-Dollar je Bitcoin angekommen sein müsste. Dies ist allerdings kein Grund zur Sorge: Man muss keine ganzen Bitcoins kaufen. So könnt ihr über den Testsieger beispielsweise auch nur 200 € investieren, und den Bruchteil eines BTCs erwerben – von den relativen Preissteigerungen könnt Ihr gleichermaßen profitieren.

Insgesamt gilt es, sich bei einer Bitcoin Vorhersage vor Augen zu führen, dass das Interesse immer größer wird, das Angebot hingegen immer limitierter. Vor diesem Hintergrund scheinen weitere Kurssteigerungen alles andere als unrealistisch zu sein.

Kurzzusammenfassung: Bitcoin Kaufen beim Testsieger
  1. Bei eToro registrieren
  2. Konto verifizieren
  3. Einzahlung von mindestens 500 € via Kreditkarte, Sofortüberweisung, PayPal u.v.m.
  4. Kryptowährung provisionsfrei kaufen

Werfen wir einen Blick auf andere Bitcoin Prognosen. Brian Estes, Chef-Anleger des Hedgefonds Off the Chain Capital sieht Bitcoin Ende 2021 bei etwa 288.000 Dollar. Anleger müssten ihre Barrieren im Kopf überwinden, so seine Ausführungen. Er habe bereits mehrfach gesehen, wie sich „Bitcoin binnen eines Jahres verzehn- verzwanzig- und verdreißigfacht“ hat.

Chef-Marktanalyst bei AvaTrade ruft hingegen ein Bitcoin Kursziel von 100.000 US-Dollar für das Jahresende 2021 aus. Ungeachtet aller Unwägbarkeiten zeigt sich dieser Tage, dass die überwiegende Mehrheit der Finanzmarktexperten überzeugt von dem Bitcoin Potenzial ist.

Bitcoin pro und kontra

Wer Bitcoin kaufen möchte, der tut gut daran, sich Chancen und Risiken genau zu Gemüte zu führen. An dieser Stelle haben wir einige Argumente zusammengefasst.

  • Das Momentum scheint für ein Bitcoin Investment zu sprechen. Die letzten Wochen und Monate ging es stark bergauf, weshalb die Kryptowährung branchenübergreifend im medialen Fokus ist. Der starke Nachfrageanstieg dürfte sich auch weiterhin auf den BTC Kurs auswirken
  • Zahlreiche positive Bitcoin Prognosen von namhaften Experten, Research-Unternehmen und Geldinstituten
  • Der Ausbau der Krypto-Infrastruktur läuft auf Hochtouren. Unternehmen wie PayPal und weitere planen, bereits in Bälde Bitcoin-Transaktionen in ihr System zu integrieren. Auch die Aufstellung zahlreicher Bitcoin-Automaten dürfte der Krypto-Welt zugutekommen
  • Das Interesse der institutionellen Investoren wächst beträchtlich. Während Privatanleger bei Bitcoin Investments noch eher zögerlich sind, wollen immer mehr Finanzmarktexperten Bitcoin kaufen.
  • Ungeachtet der jüngsten Kurs-Rallye könnte der Preis noch verhältnismäßig niedrig notieren. Dies lassen zahlreiche BTC Vorhersagen naheliegend erscheinen
  • Die lockere Geldpolitik der Notenbanken lässt in vielen die Sorge einer Entwertung des herkömmlichen Geldes wachsen. Das deflationäre Konzept von Bitcoin könnte im Falle einer Krise im wahrsten Sinne des Wortes vermögenserhaltend sein

Natürlich gibt es auch Argumente, die gegen ein BTC Investment sprechen könnten. Generell ist Bitcoin eine sehr volatile Währung. Dies bedeutet, dass der Wert zwar binnen kürzester Zeit stark ansteigen kann – allerdings kann auch das Gegenteil eintreten. Anleger sollten daher auch hohe Kursverluste mit einplanen. Weitere Risiken sind politischer Natur. Zwar ist es prinzipiell kaum möglich, das dezentrale Konstrukt zu verbieten. Allerdings könnte das Verbot von Krypto-Exchanges den Bitcoin Preis in den Keller treiben. Allerdings scheint es hierfür bis dato keine Anzeichen zu geben. Vielmehr spricht das Momentum eher dafür, in Bitcoin zu investieren.

Wo Bitcoin kaufen?

Über den Testsieger eToro könnt ihr einfach und unkompliziert Bitcoin kaufen. Nachdem ihr euch registriert habt, könnt ihr bereits sehr zügig mit dem Kauf der Kryptowährung starten.

Bitcoin News 2021

Zuletzt sorgten zahlreiche Bitcoin Nachrichten für Furore. Wer in die Kryptowährung investieren möchte, der tut gut daran, sich diese zu Gemüte zu führen.

Im Februar gab Tesla bekannt, im Januar Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft zu haben. Im Zuge dieser Ankündigung sprangen zahlreiche Anleger auf den Zug auf, nicht zuletzt deshalb, weil Konzernlenker Elon Musk auf Twitter eine große Follower-Base hat. In den vergangenen Wochen und Monaten äußerte sich Musk häufig über Digitalwährungen, und zeigte sich auch der Bitcoin Kursentwicklung gegenüber ausgesprochen optimistisch.

Doch damit nicht genug. Der Zahlungsdienstleister Mastercard verkündete neben PayPal ebenfalls, künftig Bitcoin-Transaktionen anbieten zu wollen. Die zunehmende Akzeptanz führt dazu, dass immer mehr Vermögensverwalter und Banken Bitcoin Rücklagen halten. Unlängst gab beispielsweise Morgan Stanley bekannt, ebenfalls Bitcoin kaufen zu wollen. In Summe zeigt sich, dass der Aufwärtstrend intakt ist. Wer nach einer Bitcoin Kaufen Anleitung sucht und mit einem Investment liebäugelt, der scheint das Momentum auf seiner Seite zu haben.

Jetzt noch in Bitcoin investieren?

Einige wollen zwar bei eToro Bitcoin kaufen, stellen sich allerdings die Frage, ob es für ein Investment bereits zu spät sein könnte. Mit sicherer Gewissheit lässt sich dies zwar nicht pauschal beantworten. Allerdings spricht durchaus einiges dafür, dass die Kurs-Rallye noch lange fortgeführt wird.

Im Corona-Krisenjahr konnte Bitcoin seinem Ruf als Krisenwährung gerecht werden. Mehr als das sogar, wohlgemerkt. Während zwar auch der Goldpreis anstieg, kletterte der Bitcoin Kurs in schwindelerregende Höhen. Einige sind deshalb sogar der Auffassung, dass BTC als digitales Gold dem Edelmetall bereits den Rang abgelaufen hat. Aufgrund der nach wie vor anhaltenden Unwägbarkeiten im Angesicht der Pandemie sind starke Turbulenzen auf dem Börsenparkett alles andere als unwahrscheinlich. Eine deflationäre Währung wie Bitcoin könnte das Mittel der Wahl sein, um Vermögen zu erhalten oder das eingesetzte Kapital sogar zu vervielfachen.

Kostenfrei Bitcoin-Konto erstellen

Wie immer gilt auch hier, dass man seine eigenen Recherchen anstellen und sich nicht ausschließlich auf die Bitcoin Prognosen anderer verlassen sollte. Allerdings scheint das Chancen-Risiko-Verhältnis zum gegenwärtigen Zeitpunkt durchaus attraktiv. Wer einen Teil seines Vermögens in BTC investieren möchte, der findet zahlreiche gute Gründe hierfür vor.

Fazit

Neben Bitcoin könnt Ihr über eToro auch andere Kryptowährungen wie beispielsweise IOTA handeln. Allerdings setzen insbesondere Profis und Großanleger auf Bitcoin, anstatt auf Token mit verhältnismäßig geringer Marktkapitalisierung. Über den Testsieger könnt ihr unkompliziert und einfach Bitcoin kaufen, und benötigt hierfür kaum Vorwissen. Das moderne Design und die gelungene Handelsoberfläche führen dazu, dass sich auch Anfänger rasch zurechtfinden.

Zahlreiche Experten sind der Überzeugung, dass Bitcoin noch in diesem Jahr die 100.000 US-Dollar-Marke erreichen könnte. All jene die sich noch rechtzeitig für einen Einstieg entschieden haben, könnten erheblich hiervon profitieren.

Muss man einen ganzen Bitcoin kaufen?
Nein, Ihr müsst keine ganzen Bitcoins kaufen. Es ist beispielsweise auch möglich, nur 10 Euro in die Mutter aller Kryptowährungen zu investieren, und somit einen Bruchteil zu erwerben. Von den relativen Anstiegen proftiert Ihr gleichermaßen
Muss man Bitcoin Gewinne versteuern?
Wenn Ihr Gewinne mit Bitcoin-Trades erzielt, dann gilt es selbstverständlich, diese zu versteuern. Allerdings profitieren Anleger bis dato von einer Regel, nach der es eine Steuerfreiheit gibt, wenn die Coins länger als ein Jahr auf der Wallet verwahrt wurden.
Wie kann man Bitcoins kaufen?
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um die Coins zu erwerben. Für manche hiervon sind fortgeschrittene Kenntnisse vonnöten. Doch auch Anfänger können von der Entwicklung auf dem Krypto Markt profitieren. Hierbei empfiehlt sich insbesondere der Erwerb über den Testsieger eToro.

Bild von Aaron Olson auf Pixabay