Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Delivery Hero treibt Expansion weiter voran

Der im DAX gelistete Lieferkonzern Delivery Hero will den Umsatz gegenüber 2020 mehr als verdoppeln. Die genannte Prognose treibt die Aktie an, im Wochen-Rückblick schlägt das Plus mit 5,5 Prozent zu Buche. Gewinne sind nach wie vor nicht in Sicht, das Management erachtet die Expansion dieser Tage für wichtiger. So ist unter anderem ein Markteintrtitt in Japan geplant.

Im Vorjahr erzielte Delivery Hero noch einen Umsatz in Höhe von 2,8 Milliarden Euro. In diesem Jahr sollen etwa 6,6 Milliarden Euro erwirtschaftet werden, so das Unternehmen. Erst unlängst veröffentlichte der Lieferkonzern als letzter DAX-Konzern das Zahlenwerk.

Kein Gewinn in Sicht

Im Rahmen einer Telefonkonferenz betonte Konzernchef Niklas Östberg, dass es für Delivery Hero nicht wesentlich sei, wann „wir in die Gewinnzone kommen„. Dennoch ließ er nicht unbemerkt, dass einige Geschäftsbereiche bereits heute profitabel seien.

Ob wir 2022 oder 2023 positiv werden, hängt davon ab, wie viele Gelegenheiten für gute Investitionen sich noch ergeben„, so seine Argumentation. Ihm wäre mehr daran gelegen, erst später die Gewinnzone zu erreichen – da dies bedeuten würde, dass Delivery Hero weitere interessante Investitions-Chancen wahrnimmt. Aktuell ist Delivery Hero bestrebt, die Sparte der schnellen Lieferung von Supermarktartikeln auszubauen.

Blick auf Performance

Delivery Hero zählt zu den großen Profiteuren der Pandemie. Im Jahres-Rückblick steht bei den Wertpapieren ein Plus von 77,1 Prozent. Neben Wasserstoff Aktien und Cannabis Aktien zählt das Wertpapier zu den beliebten Aktien Trends der Stunde.

Bild von Igor Ovsyannykov auf Pixabay

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.