Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Anleger der Auffassung, dass grüne Aktien 2021 besonders aussichtsreich sind

54 Prozent der Frauen und 40 Prozent der Männer geben an, bei Investments künftig mehr auf Klima- und Umweltschutz zu achten. Dies geht aus einer Studie im Auftrag der „Santander„-Bank hervor. Auch andere Erhebungen fördern zutage, dass das Interesse der deutschen Anleger nach grünen Aktien im Kommen ist.

So sind gemäß „JPMorgan“ 22,2 Prozent der Deutschen „sehr interessiert“ an nachhaltigen Geldanlagen, wohingegen 42,4 Prozent ein „Interesse“ zeigen. Deutschlandweit sind 37 Prozent der Anleger der Überzeugung, dass nachhaltige Kapitalanlagen nicht nur gut für die Umwelt sind, sondern auch zu höheren Renditen führen. Dabei kommt den Bundesbürgern nicht einmal eine Vorreiterrolle zu – weltweit sind es sogar 42 Prozent.

Grüne Aktien im Trend

Die Entwicklung schlägt sich nicht nur auf die Google-Suchanfragen nieder, sondern auch auf die Kursentwicklung der entsprechenden börsennotierten Unternehmen. Während ökologische Investments bereits im Vorjahr heißbegehrt waren, sind grüne Aktien 2021 nach wie vor überaus gefragt. Alleine binnen des letzten Monats erhöhte sich die Notierung des Global Clean Energy ETF um 32,4 Prozent.

Großer Beliebtheit erfreuen sich Hersteller und Betreiber von Wind- und Solaranlagen. Doch auch Wasserstoff Aktien zählen nach wie vor zu den Aktien Trends der Stunde.

In der nahen Vergangenheit hatten nachhaltige Investoren durchaus Grund zur Freude. So berichtete das „Handelsblatt“, dass grüne Aktien mehr Rendite als Öl- und Gas bringen. Gleichwohl gibt es keine Gewissheit dafür, dass der Trend auch in Zukunft fortgeführt wird – allerdings scheint durchaus einiges für Geldanlagen im Bereich Nachhaltigkeit zu sprechen.

Bild von 政徳 吉田 auf Pixabay

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.