Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ripple: 3/4 aller Institutionen möchten in den nächsten 3 Jahren Kryptowährungen nutzen

Der neue Value Report von Ripple ist da, und mit ihm neueste Informationen über Krypto und Blockchain für Unternehmen. Der Bericht hebt insbesondere den Nutzen von NFT, Blockchain und CBDC für Konzerne hervor.

Satte 76 % der befragten Finanzinstitute planen laut Ripple demnach den Einsatz von Krypto innerhalb der nächsten drei Jahre. Sowohl Finanzinstitute als auch Unternehmen würden die Vorteile der internen Nutzung von Kryptowährungen erkennen. Der häufigste Grund sei hierbei, dass Krypto mehr Menschen den Zugang zu mehr Finanzdienstleistungen ermöglicht, sagen 42 % der Finanzinstitute und 41 % der Unternehmen.

Laut der Umfrage sind Portfolio-Management und Zahlungen die wertvollsten Ergänzungen für die Unternehmenswelt. Das Portfoliomanagement wird als Absicherung gegen die Inflation, als Absicherung gegen andere Vermögensarten und als Vermögenszuwachs beschrieben. Die Teilnehmer nannten Datensicherheit und -qualität als zwei der wichtigsten Vorteile der Blockchain und der Nutzung von Kryptowährungen für Zahlungen.

Da es sich jedoch um eine aufstrebende Technologie handelt, ist die Akzeptanz für große Institutionen immer noch ein schwieriges Unterfangen. Laut dem Bericht stellen sowohl Unternehmen als auch Finanzinstitute fest, dass ein allgemeiner Mangel an Verständnis nach wie vor eine der größten Herausforderungen darstellt.

Zudem würde der langsame Regulierungs-Prozess der Branche bei potenziellen Nutzern Zögern hervorrufen.Trotzdem offenbart der Bericht das rege Interesse globaler Institutionen an digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs). 34 % der befragten Institutionen sagen, dass CBDCs zur „Beschleunigung der Digitalisierung des Finanzwesens“ beitragen und „Verbrauchern und Unternehmen einen besseren Zugang zu Krediten ermöglichen“.

Aus einer globalen Perspektive analysierte der Bericht das regionale Interesse an nicht-fungiblen Token (NFT) auf der Grundlage von emotionalen und funktionalen Vorteilen. Bei den Befragten im asiatisch-pazifischen Raum war die Wahrscheinlichkeit, ein NFT aus sentimentalen oder emotionalen Gründen zu kaufen, dreimal so hoch wie aus anderen Gründen. Von den acht aufgelisteten NFT-Genres gaben 55 % an, dass musikbezogene NFTs am interessantesten sind.

Auch das Thema Nachhaltigkeit wurde untersucht, da es sowohl innerhalb als auch außerhalb der Branche nach wie vor ein heißes Eisen ist. Den Daten von Ripple zufolge bevorzugen über 75 % der befragten Verbraucher den Kauf nachhaltiger Kryptowährungen. Mehr als 20 % geben an, dass sie nur „nachhaltige“ Kryptowährungen kaufen würden. Hier zeichnen sich also ähnliche Trends ab, wie sie von nachhaltigen Aktien bereits bekannt sind.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.