Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ins Metaverse investieren: eToro bündelt Investments in einem Portfolio (30% Kryptowährungen 70% Aktien)

Über den Multi-Asset-Broker eToro können Kunden seit dieser Woche gebündelt in aussichtsreiche Metaverse-Profiteure investieren. Dies gab der Anbieter via Pressemitteilung bekannt. Insgesamt befinden sich 28 Positionen in dem sogenannten „Metaverse Life Smart Portfolio“. Die Gewichtung: 72,14 Prozent Aktien und 27,86 Prozent Kryptowährungen.

Obgleich das Momentum im Bereich Metaverse sehr stark ist, spricht der Neo-Broker von einem Portfolio, welches für langfristig denkende Anleger gedacht ist. Das Portfolio soll sich unter anderem an Anleger richten, welche im Metaverse-Bereich breit streuen möchten – ganz ohne eigene Recherchen anzustellen. Folglich kann die Investmentchance auch für passive Anleger interessant sein.

Zu den enthaltenen Aktien zählen Meta, Apple und Microsoft,  aber auch Roblox Corporation, ein US-Unternehmen aus der Videospielbranche. Zu den Kryptowährungen, welche Bestandteil des Metaverse Life Smart Portfolio sind, zählen Decentraland (MANA) mit einer Gewichtung von 10,93 Prozent sowie The Sandbox (SAND) mit einem Anteil von 9,7 Prozent.

Diversifiziertes eToro Metaverse Portfolio

Zum gegenwärtigen Stand investieren 1.599 Anleger in das Metaverse Portfolio. Allerdings ging dieser auch erst unlängst an den Start. Sehr vieles scheint dafürzusprechen, dass die Anzahl schon bald stark in die Höhe steigt, da es mit dem Portfolio vergleichsweise einfach ist, gebündelt in unterschiedliche potenzielle Profiteure des aktuellen Trends schlechthin zu investieren.

Besagtes Investment findet ihr – nach der kostenfreien Anmeldung auf eToro – indem ihr „MetaverseLife“ in das Suchfeld eingebt. Obgleich auch zahlreiche Blue Chips enthalten sind, sollte das Risiko allerdings nicht außer Acht gelassen werden, nicht zuletzt deshalb, da einige der Metaverse Kryptowährungen hochvolatil sind.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.