Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Elon Musk hält keine Shiba Inu (SHIB) Coins

Der Tesla- und PayPal-Gründer Elon Musk hält nach eigenen Angaben keine Shiba Inu Coins, trotz dem Support, dem er der Kryptowährung immer wieder gibt.

Dogecoin Kurs profitiert wieder einmal

Nachdem Elon Musk diesen Monat dem Shiba Inu schon einmal zu einem Kurssprung verhalf, indem er ein Bild seines Hund „Floki“ auf Twitter postete, gab der Milliardär jetzt an, keine Shiba Inu Coins zu besitzen. Neben dem SHIB ist es vor allem der Memecoin Dogecoin, dem Musk immer wieder zu Höhenflügen verhilft.

Gestern twitterte er, dass viele seine Mitarbeiter von SpaceX oder Tesla Dogecoin halten. Ihm zu Folge ist der Dogecoin ein „Krypto der Leute“. Der Post verhalf dem Kurs des Dogecoin zu einem Sprung von 7,7 % heute Morgen auf einen neuen Kurs von 0,27 US-Dollar, welcher sich mittlerweile auf 0,26 US-Dollar korrigiert hat.


Als Twitter-User ShibaInuHolder Musk gestern auf seiner Twitter-Seite fragte welche Kryptos er halte, enttäuschte der Milliardär die Shiba Inu Anhänger mit einem einfachen „none“ als Antwort.  Er gab an, neben Dogecoin nur Bitcoin und Ethereum zu besitzen.

Außerdem rät er seinen Followern nicht ihr ganzes Vermögen in Kryptos zu investieren. „Echter Wert ist das Bauen von Produkten und Dienstleistungen für Ihre Mitmenschen, nicht Geld in irgendeiner Form“, so Musk.

Nach der Preisrallye um 50 % des SHIB in den letzten Tagen, setzte der Tweet dem Aufwärtstrend ein Ende. Während er noch gestern sein Allzeithoch von 0.000044 US-Dollar verzeichnen konnte, wird er im Moment nur noch auf 0,000038 angegeben.

Bild von David Will auf Pixabay

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.