Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Cardano kaufen: Alonzo & Binance sorgen für positive Nachrichten zum Update

Es ist immer gut, wenn man von prominenter Seite Unterstützung erhält. Genau dies ist nun beim ADA-Token festzustellen. So hat die Kryptobörse Binance bekanntgegeben, dass sie Cardano, das kurz vor seinem wegweisenden Alonzo-Hard-Fork steht, in jedem Fall die Treue halten werde. So soll auch das Upgrade des Netzwerks unterstützt werden.

DeFi könnte Cardano Kurs in die Höhe treiben

Cardano-Gründer Charles Hoskinos selbst spricht von dem wichtigsten Update für die Kryptowährung überhaupt. Schließlich beherbergt Alonzo endlich die Möglichkeit Smart Contracte in das Netzwerk einzuspeisen, welche den Weg für DeFi (dezentrale Finanzdienstleistungen) ebnen sollen.

Schon das Ethereum-Network hat von dieser Funktionalität, die sie lange Zeit exklusiv innehatte, profitiert. Auf kurz oder lang soll der ADA-Token den großen ETH-Coin herausfordern. DeFi Apps versprechen das bisherige Finanzsystem auf den Kopf zu stellen, da allerlei Transaktionen wie Trading, aber auch Kredite und Währungswechsel ganz ohne Mittelsmann und somit ohne Banken möglich werden.

Testnet verursachte noch Probleme

Vergangene Woche sorgte schon das Testnetz, das Cardano Smart Contracts erstmal auf die Probe stellte, für ein neues Allzeithoch. Dabei gab es bei verschiedenen Entwicklern erst noch Probleme. Vom sogennanten Gleichzeitigkeitsproble wurde berichtet, das pro Smart Contract nur einen User zuließ. Laut verschiedener Developer soll es sich allerdings schlichtweg um eine technische Herausforderung handeln.

Ob der Alonzo Hard-Fork also erfolgreich vonstattengeht, dürfte auch von der Bewältigung dieser Probleme abhängen. Trotzdem darf man zunächst davon ausgehen, dass Cardano in der kommenden Woche erst rapide an Wert gewinnen dürfte. In der Vergangenheit war schließlich immer wieder zu beobachten, dass Investoren genau dann Cardano kaufen wollten, wenn der ADA-Token mit positiven Nachrichten auftrumpfte.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.