Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Cardano Hard Fork fast abgeschlossen

Mehrmals wurde Vasil verschoben, heute wird das schwierige Upgrade offenbar endlich abgeschlossen. Cardano berichtete ĂĽber das bevorstehende Event auf Twitter.

Die Vasil Hard Fork soll die Smart Contract-Fähigkeit durch Plutus-Scripts verbessern. Ganz beendet wird das Update jedoch erst kommenden Dienstag. Einige Verbesserungen seien aus technischen Gründen erst nächste Woche spürbar. Das twitterte Cardano-Gründer Charles Hoskinson. Das Upgrade soll eine höhere Netzwerkaktivität liefern und niedrigere Transaktionskosten ermöglichen, die Benutzerfreundlichkeit soll deutlich erhöht werden. Mit einer hohen Performance wird Cardano mit den Veränderungen skalierbarer und schneller.

Durch die Plutus-Scripts wird Cardano besonders im Bereich dezentraler Anwendungen und Finanzen interessant.

So wirkt sich das Hard Fork auf den Cardano Kurs aus

Im Frühjahr hat Cardano, wie alle anderen Kryptowährungen auch, deutlich an Wert verloren, erholt hat sie sich bis dahin nicht. Dennoch ist der Coin weiterhin auf Platz 8 im Ranking bei der Marktkapitalisierung. Den gestrigen Tag beendete der Kurs mit einem Wert von 0,4416 USD, derzeit steht er bei 0,4607 USD, seit gestern verschrieb der Kurs also ein Plus von 4,32 %.

Wie nachhaltig und stark sich die Entwicklungen des Upgrades auf den ADA-Preis niederschlagen werden, ist bisher noch unklar, dennoch sind bisher gute Entwicklungen zu sehen. In der Vergangenheit veröffentlichte Cardano zwei Hard Forks, die für viel Aufmerksamkeit und eine positive Kursentwicklung sorgten.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.