Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Cardano ab 2022 nicht mehr auf eToro verfügbar

Überraschenderweise hat der israelische Online-Broker eToro angekündigt, dass Cardano (ADA) und Tron (TRX), aufgrund von Bedenken zu neuen Regulationen der US-Behörden, ab 2022 auf der Website nicht mehr zum Handel bereitstehen werden.

Nur noch Abhebungen möglich

Ab dem 31. Dezember 2021 wird es für eToro-Nutzer nicht mehr möglich sein, die beiden Kryptowährungen zu handeln oder zu staken. Weiterhin sollen Wallets bis zum ersten Quartal 2022 nur noch Abhebungen der Währungen erlauben.

In der Ankündigung erklärte eToro diesen Schritt wie folgt: „Diese Änderungen sind auf geschäftsbezogene Überlegungen im sich entwickelnden Regulierungsumfeld zurückzuführen“. Die Nachricht kam für viele Anleger überraschend, da eher Währungen wie Ripple oder Monero zuletzt im Fokus der SEC (Security and Funds Commission) standen.

Zuletzt Kritik am CEO nach Bemühungen für mehr Regulierung

Der Cardano-Token erlebte bis jetzt ein Jahr voller Erfolge und stieg in die Top-10 der wertvollsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung auf. Im letzten Quartal kündigte der CEO und Gründer des Projekts eine Zusammenarbeit mit dem Blockchain-Analyse-Unternehmen Confirm an, um die regulatorischen Rahmenbedingungen in den Vereinigten Staaten zu erfüllen.

Diese wurden auferlegt, um etwa Geldwäsche durch Kryptowährungen einzudämmen. Da einige Fans des ADA damit die Dezentralisierung des Tokens in Gefahr sehen, erntete der CEO viel Kritik.

Der Kurs des ADA reagierte auf die Nachricht mit einem Kursabfall. Kostete ein ADA gestern noch um die 1,80 USD, fiel der Kurs heute um 5 % auf 1,68 USD.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.