Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Bosch arbeitet mit China an Durchbruch der Wasserstoff-Technologie

Der Automobilzulieferer Bosch gründet mit dem Fahrzeugbauer Qingling ein Joint Venture. Noch in diesem Jahr soll eine Wasserstoff-Testflotte in China starten, wie das „Handelsblatt“ am Mittwoch berichtete. Bis dato war das US-Projekt Nikola erster und wichtigster LKW-Kunde im Brennstoffzellen-Bereich.

Gerade bei großen, schweren Fahrzeugen, die lange Strecken zurücklegen, bietet die Brennstoffzelle klare Vorteile gegenüber dem batterieelektrischen Antrieb„, so das Fazit von Stefan Hartung, seines Zeichens Mobility-Chef bei Bosch. Ein Vorteil sei es beispielsweise, dass keine acht Tonnen schwere Batterie mitgeschleppt werden müsse. Auch Mercedes respektive Daimler habe das Potenzial inzwischen erkannt.

Wasserstoff im Trend

Die Regierung in Peking investiert indes massiv in den Ausbau des Wasserstoff-Testnetzes für Brennstoffzellen. Gemeinsam mit Qingling will Bosch den Durchbruch für die Technologie in China schaffen.

Das neu gegründete Unternehmen firmiert unter dem Namen Bosch Hydrogen Powertrain Systems. Der deutsche Konzern investiert hierbei 100 Millionen Euro und erhält hierfür mit 60 Prozent die Mehrheit bei dem Joint Venture.

Die Konzernlenker geben sich indes selbstbewusst und optimistisch. „Wir nehmen bei der Industrialisierung der Brennstoffzelle jetzt im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf„, wie es dort heißt. Gemäß seitens des Joint Ventures zitierten Prognosen könnten in China bereits im Jahr 2030 mehr als eine Million Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb zugelassen sein.

Entwicklung auf dem Börsenparkett

Nach wie vor erfreuen sich Wasserstoff Aktien großer Beliebtheit. Zwischendurch gerieten zwar einzelne Wertpapiere etwas unter die Räder, doch mittel- bis langfristig scheinen die Chancen immer noch sehr gut zu sein. Wie ihr in Wertpapiere wie beispielsweise Nel ASA investieren könnt, das erfahrt ihr in unserer Wasserstoff Aktien Kaufen Anleitung.

Bild von akitada31 auf Pixabay

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.