Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Baden-Württemberg prescht nach vorn, und lässt ersten Wasserstoff-Zug auf Zollernalbbahn fahren

Vom 1. Mai an soll in Baden-Württemberg ein Zug in regulärem Betrieb fahren, welcher mit Wasserstoff betrieben wird. Dies geht aus einer Absichtserklärung hervor, die nun von der ALSTOM Transport Deutschland GmbH sowie der Südwestdeutschen Landesverkehrs-AG unterzeichnet wurde. Die Züge könnten zu einer klimafreundlicheren Alternative werden.

Es handelt sich hierbei um ein Pilotprojekt, bei dem ein Zug aus der Dieselflotte durch den wasserstoffbetriebenen ersetzt werden soll. Durch die hierdurch gewonnenen Erfahrungen, so die Hoffnungen, können alternative Antriebe weiterentwickelt und deren Marktreife verbessert werden. Es gehe nicht zuletzt auch um die Alltagstauglichkeit der Technik.

Wasserstoff-Trend

Müslüm Yakisan, seines Zeichens Präsident der Alstom-Region Deutschland-Oberösterreich-Schweiz gibt sich indes selbstbewusst: „Wir streben als Alstom ganz klar die Führung bei emissionsfreien Antrieben an. Mit unserem Coadia iLint sind wir mit Brennstoffzellentechnik bereits heute an dieser Position„. Ferner, so seine Aussage, freue er sich außerordentlich, dass das Verkehrsministerium in Baden-Württemberg so selbstbewusst vorangeht, um saubere Brennstoffzellenzüge voranzubringen.

Obgleich noch ungewiss ist, ob sich die Technologie in der Breite durchsetzt, scheint doch einiges dafürzusprechen. So betonen Befürworter, dass die Brennstoffzellen-Züge nicht nur aus Gründen der Nachhaltigkeit gut seien, sondern dass diese auch deutlich günstiger sein könnten, als die geplante Elektrifizierung.

Wasserstoff Aktien gefragter denn je

Indes zeigt ein Blick auf das Börsenparkett, dass sich Beteiligungen in entsprechende Unternehmen nach wie vor größter Beliebtheit erfreuen. Dies macht ein Blick auf Branchenvertreter deutlich. So stieg der Preis der Nel ASA Aktien binnen des letzten Jahres um 141,9 Prozent. Immer mehr Anleger möchten Wasserstoff Aktien kaufen, und setzen diesen Wunsch auch in die Realität um. Derlei praktische Anwendungen und Pilotprojekte scheinen der Thematik weiteren Auftrieb zu verleihen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.