Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wöchentliche Metaverse-Landverkäufe übersteigen 100 Millionen USD-Marke

Die Landverkäufe in Metaverse-Projekten stellen eines der profitabelsten Geschäfte mit NFTs dar. Wie viel Geld schon jetzt dafür ausgegeben wird, zeigen Zahlen aus der letzten Woche.

Sandbox (SAND) macht 86 Millionen USD Umsatz

In der Form von Non-fungible Tokens kann fast alles digital erstellt und verkauft werden. Neben NFTs von Promis oder Luxusmarken, kam mit dem Boom der Metaverse-Projekte eine ganz neue Einsatzmöglichkeit dazu. Durch den Kauf von „virtuellem Land“ in Projekten wie Sandbox oder Decentraland können Fans ihr eigenes Stück des digitalen Universums besitzen und frei nach ihrem Belieben nutzen. Nach einem Bericht von DappRadar belief sich der Gesamtwert dieser Landverkäufe auf über 100 Millionen USD in der letzten Woche.

Mit 86 Millionen USD konnte Sandbox dabei mit Abstand den größten Umsatz verzeichnen. Auf Platz 2 folgt Decentraland mit 15 Millionen USD aus Landverkäufen. Zusammen mit CryptoVoxels und Somnium Space konnten die vier besten Verkäufer der letzten Woche über 6.000 Transaktionen registrieren. Und auch der Preis für das virtuelle Stück Land steigt immer weiter. 5 der 10 teuersten Verkäufe von Metaverse-Land in Form von NFTs, wurden in den vergangenen 7 Tagen getätigt.

Die ungeahnten Möglichkeiten des Metaverse

Die Entwicklung spiegelt die ungeahnten Möglichkeiten des Metaverses da, die heute für viele noch ungreifbar scheinen. Neben der Möglichkeit Events wie Konzerte vor einer unbegrenzten Zahl von Menschen überall auf der Welt durchzuführen, können im virtuellen Raum Werbungen geschaltet werden. Auch die Planung einer Botschaft von Barbados in der digitalen Welt, deutet an, was für einen großen Einfluss die nächste Generation des Internets auf die Gesellschaft haben könnte.

 

Bildquelle: DappRadar

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.