Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

VISA startet NFT-Programm: Kann Ethereum profitieren?

Um den Einstieg in digitale Kunst zu erleichtern, möchte VISA ein NFT-Förderprogramm starten. Das gab das Unternehmen am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt.

Visa kündigt demnach an, Urheber von NFT-Kunst mit ihrem Zahlungsnetzwerk zu verknüpfen, um den Handel für Künstler zu erleichtern. Damit könnte die Reichweite und das Geschäftswachstum steigen.

NFT-Projekt mit MLB-Bekanntschaft

Zusammen mit dem ehemaligen MLB-Spieler Micah Johnson, welcher auch als NFT-Künstler bekannt ist, möchten sie das Programm durchführen. Johnson kommentierte die Ankündigung: „Ich freue mich über die Möglichkeit, mit einer vertrauenswürdigen Marke wie Visa zusammenzuarbeiten und von ihr zu lernen. Durch ihre Zusammenarbeit möchten wir Schöpfer mit den Ressourcen ausstatten, die sie benötigen, um bei dieser Revolution an der Spitze zu bleiben“.

Johnson, welcher seine MLB-Karriere 2018 an den Nagel hängt, ist der Schöpfer von „Aku“, einer animierten schwarzen Astronautenfigur, welche 2021 auf Nifty Gatway veröffentlich wurde und innerhalb von 24 Stunden mehr als 2 Millionen US-Dollar umsetze. Außerdem ist „Aku“ der erste NFT, welchem die Option zu einem Spielfilm geboten wurde.

Immer mehr Unternehmen interessieren sich für NFTs

Das Interesse für NFT kommt nicht überraschend. Kurz zuvor investierte VISA zum ersten Mal in NFT-Kunst. Für einen Preis von 160.000 US-Dollar, welcher in 49.5 ETH gezahlt wurde, kaufte das Unternehmen einen CryptoPunk NFT.

Mit ihrem Interesse an NFT ist das Unternehmen nicht allein. Eine wachsende Reihe von Unternehmen will sich die wachsende NFT-Branche immer mehr zunutze machen. Neben Visa kündigte auch die Social-Media-Plattform TikTok an, in den NFT-Markt einsteigen zu wollen. Es ist denkbar, dass der Ethereum Kurs durch den Einstieg der Giganten profitieren könnte. Schließlich bildet die ETH-Blockchain die technologische Grundlage für die meisten NFTs und dApps.

Hier gibt es mehr zum Thema: Ethereum Classic kaufen

 

Bild von Steve Buissinne auf Pixabay 

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.