Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Krypto Werbespots während Super Bowls: Website wegen Gewinnaktion überlastet

Während des Superbowls am vergangenen Sonntag, waren in der Werbepause neben den üblichen Filmstudios, Automarken und Tech Unternehmen auch mehrere Kryptobörsen vertreten. Unter anderem haben FTX, Coinbase, Crypto.com und weitere Werbeslots in Höhe von mehreren Millionen $ gebucht.

Gewinnaktion mit Bitcoin Schenkung

Viele bekannte Personen vertraten demnach am Sonntag die verschiedenen Kryptoanbieter. So traf NBA Starspieler LeBron James auf sein jüngeres Ich, dem er die Nachricht Fortune favours the Brave (zu Deutsch, das Glück ist mit den Mutigen), den Slogan von Crypto.com, mitgab.

Die Social-Investing-Plattform eToro warb mit dem häufig genutzten Ausdruck to the moon und Coinbase ließ für rund 30 Sekunden einen QR-Code über die Bildfläche schimmern. Der Ansturm auf die Website brachte diese wegen zu hoher Nutzerzahl gar zum Absturz. Gewinnen konnte man bei der Börse nämlich 15 $ in Bitcoin. Ebenfalls gewinnen konnten Zuschauer bei FTX. Zwar nur einige wenige Teilnehmer, dafür aber umso mehr. Ganze 7.54 BTC wurden demnach ausgeschüttet.

Keine plötzliche Kurssteigerung zu sehen

All diese Werbungen können durchaus als ein bullisches Anzeichen für den gesamten Kryptomarkt gewertet werden. Die Unternehmen, die mehrere Millionen für einige Sekunden Werbung ausgeben, dürften jedenfalls dieser Ansicht sein. Trotzdem, entgegen der Erwartungen konnten während des Superbowls und in den Stunden danach noch keine relevanten Kurssteigerungen verzeichnet werden. Einige Coins fielen sogar in den roten, also negativen, Prozentbereich und gaben Kapital ab.

Gleichwohl bleiben solch teure Aktionen klare Anzeichen eines weiteren Wachstums der Anbieter und damit der gesamten Kryptowelt. Wie lange dies Bestand haben wird, bleibt abzuwarten.

Bild von Brigitte is happy … about coffee time :)) auf Pixabay 

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.