Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Krypto-App „BISON“ der Börse Stuttgart überschreitet 2 Milliarden Euro Handelsvolumen im Jahr 2021

Die Krypto-App der Börse Stuttgart, „BISON„, wächst beachtlich. So teilte das Unternehmen am Donnerstag via Pressemitteilung mit, dass im noch jungen Jahr 2021 das Handelsvolumen von 2 Milliarden Euro überschritten worden sei. Aktuell werde der Markteintritt in Österreich geplant.

Inzwischen setzen bereits mehr als 400.000 Nutzer auf die Applikation der Stuttgarter. Anleger können dort Kryptowährungen kaufen und verkaufen, darunter Bitcoin, Ethereum und Bitcoin Cash. Während sehr viele die BISON-Konzeption loben, bemängeln andere, dass man dort zahlreiche aussichtsreiche Digitalwährungen nicht erwerben kann. Wer beispielsweise IOTA kaufen möchte, der ist bei BISON an der falschen Adresse, kann aber hierfür indes auf Alternativen wie eToro ausweichen.

Starke Zahlen

Die Anzahl der aktiven Nutzer habe sich in diesem Jahr um rund 83 Prozent erhöht. „Der starke Nutzerzuwachs und das hohe Handelsvolumen bei BISON im laufenden Jahr übertreffen unsere Erwartungen bei Weitem„, wie es in der Mitteilung heißt. Das Wachstum spiegle ferner auch die hohe Dynamik im Krypto-Markt wider.

Die BISON Erfahrungen variieren mitunter stark. Während die Anwendung bei dem Portal „Finanzfluss“ beispielsweise größtenteils gelobt wird, erreicht sie auf „Trustpilot“ lediglich eine Bewertung von 1,8/5. Auch wir haben die BISON-App auf Herz und Nieren überprüft, und können die Anwendung interessierten Anlegern zum jetzigen Zeitpunkt durchaus ans Herz legen, da sie in puncto Übersichtlichkeit, Einfachheit und Gebühren durchaus zu überzeugen weiß.

Bild von Klaus Stebani auf Pixabay

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.