Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

IOTA-Stiftung warnt vor Krypto-Scam

Im Angesicht der Einführung der neuen IOTA Wallet Firefly warnt die gleichnamige Stiftung mit Sitz in Berlin vor Betrügern. So könne der Prozess der Migration Anlass für Cyberkriminelle sein, die Unerfahrenheit von Neulingen auszunutzen. Die IOTA-Stiftung veröffentlichte einen Blogpost und sprach hierbei konkrete Empfehlungen aus.

So sollten User niemals sensible Informationen rund um Krypto-Guthaben mit anderen teilen. Ferner hält es die IOTA-Stiftung für angebracht, sich darauf vorzubereiten, dass sich in diversen Foren Betrüger als Mitarbeiter der Stiftung ausgeben. Diese wiederum würden jedoch niemals nach sensiblen Daten verlangen.

Wichtiges Material wie beispielsweise die Wallet Firefly sollte indes nur von der offiziellen Seite der Stiftung heruntergeladen werden. Sollte es ungeachtet der Instruktionen ungelöste Fragen geben, so sei es ratsam, diese öffentlich zu stellen, beispielsweise via Discord. Dadurch könnten Scam-Versuche schnell von der Community enttarnt werden.

IOTA News

Ab dem 21. April ist es möglich, IOTA in das Tanglenet 1.5 zu übertragen. Dieses soll am 28. April live gehen. Die Entwicklung wird von zahlreichen Marktteilnehmern positiv gewertet, wie ein Blick auf den Kurs der Kryptowährung verdeutlicht. Binnen der letzten Tage stiegt der IOTA Preis um 15,8 Prozent, wohingegen Bitcoin lediglich 6,8 Prozent an Notierung zulegte.

Bild: IOTA.org

Insbesondere in Deutschland erfreut sich die Kryptowährung „Made in Germany“ großer Beliebtheit. Sehr viele potenzielle Anleger suchen dieser Tage nach einer IOTA Kaufen Anleitung, wie aus Auswertungen des Handelskontors hervorgeht.

Krypto Scam

Nach wie vor fallen viele auf unterschiedliche Betrugsmaschen im Krypto-Bereich herein. Dies gereicht nicht nur den Betroffenen zum Nachteil, sondern auch der Kryptoszene im Allgemeinen, da zahlreiche Anwendungen einer allgemeinen Akzeptanz bedürfen.

Bild von Tumisu auf Pixabay

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.