Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Geld im Metaverse: Diese Kryptos rund um das Metaverse gibt es

Das Metaverse ist vor allem noch einmal verstärkt in den Fokus gerückt, als Mark Zuckerberg, der Facebook-Gründer, das Unternehmen in Meta umbenannt hatte. Nun ist das Metaverse quasi in aller Munde. Das spezielle Krypto Meta Thema ist zudem in der breiten Öffentlichkeit angekommen. Mit der Umbenennung der Firma ließ sich zugleich beobachten, dass die Kurse von Metaverse-Coins sprunghaft angestiegen sind und eToro-Erfahrungen belegen, dass auch der Platzhirsch der Branche für den Handel mit diesen Coins der richtige Partner ist.

Metaverse – was ist das eigentlich?

Der Ursprung des Begriffs Metaverse kommt aus dem Science-Fiction-Bereich, und zwar, indem der Science-Fiction-Autor Neal Stephenson in seinem Buch namens „Snow Crash“ den Begriff kreiert. Hier wird das Metaverse als eine virtuelle Welt beschrieben. Jeder, der der realen Welt entfliehen will, flüchtet sich in dieses Metaverse. Während man sich zwar in der realen Welt befindet, sorgt eine Art Augmented-Reality-Brille dafür, dass man in das Metaverse gelangt. In der Geschichte ist das Metaverse das Bindeglied von physischer und virtueller Welt.

Wenn heute die Sprache auf das Metaverse kommt, ist häufig gar nicht ganz klar, was das genau sein soll. Zum einen gibt es hier Technologien, die bereits auf dem Markt befindlich sind, dazu zählen beispielsweise Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Ein anderer Bereich beschäftigt sich mit Technologien wie zum Beispiel Hologrammen, die derzeit ausschließlich für die Präsentationen von Unternehmen eingesetzt werden. Darüber sind die Vorstellungen auch noch überaus unterschiedlich hinsichtlich der Frage, wie das Internet zum Anfassen womöglich aussehen könnte.

Metaverse-Coins und wofür sie genutzt werden

Nutzer sollen im Metaverse spielen, kommunizieren oder auch shoppen. Ebenso könnten Konzerte oder auch Meetings besucht werden. Aufgrund der Ankündigung von Facebook, viel Kapital in das Metaverse investieren zu wollen, sind die Preise für Metaverse-Token und Gaming-Coins nahezu explodiert. Bei Metaverse-Kryptowährungen handelt es sich um Krypto-Projekte, die selbst ein Metaverse entwickeln.

Die Mehrzahl der Metaverse- und Gaming-Token basieren auf der Ethereum-Blockchain. Hierzu gehören zum Beispiel: MANA, SAND und ENJ. Wenn diese Projekte erfolgreich sind, wird das dafür sorgen, dass der Wert von Ethereum ebenfalls steigt.

Metaverse-Coins

Decentraland (MANA): Unmittelbar nach der Bekanntgabe von Mark Zuckerberg hinsichtlich des Metaverse konnte beobachtet werden, wie vor allem der Kurs des Metaverse-Coins MANA in die Höhe schoss. Dieser Token der Virtual-Reality-Plattform Decentraland basiert auf der bekannten Ethereum-Blockchain.

Die Entwickler erschufen eine Umgebung, wie viele sie vielleicht von „Second Life“ kennen. Spieler können sich per Avatar frei bewegen. Der Metaverse-Coin MANA wird dafür verwendet, die virtuellen Grundstücke in der Blockchain basierten Online-Welt zu kaufen oder zu verkaufen.

The Sandbox (SAND): Der Gaming-Token SAND profitierte ebenfalls von der Verlautbarung. Es ist durchaus davon auszugehen, dass auch Sandbox vom Metaverse-Hype künftig enorm profitieren könnte. Bei The Sandbox handelt es sich um eine virtuelle Welt, in der Künstlern und Spielern die Möglichkeit geboten wird, nach ihren eigenen Vorstellungen eine Plattform zu bauen. Hier heißt der Metaverse-Token SAND. Der SAND wird im gesamten Sandbox-Ökosystem als Grundlage für Transaktionen und Interaktionen verwendet. Der ERC-20 Utility Token basiert auf der Ethereum-Blockchain.

Der Vorrat dieser Token ist auf 3.000.000.000 SAND begrenzt. Bekannte NFT-Projekte haben vor, ihre virtuellen Kunstwerke in neuer Form mittels SAND zu präsentieren.

Enjin Coin (ENJ): Der Enjin Coin Kurs konnte sich ebenfalls über eine Erhöhung freuen. Das Entwicklerteam von Enjin ist auf 20 Länder verteilt und baut ein ganz eigenes Metaverse. Das Blockchain-Projekt Efinit Ly baut auf Polkadot auf. Hier geht es darum, ein Produkt-Ökosystem entstehen lassen, das der Menschheit dazu verhelfen soll, fortschrittliche virtuelle Ökonomien mit Hilfe der Power der Blockchain-Technologie zu schaffen.

UFO Gaming (UFO): Als das Dark Metaverse bezeichnet sich UFO Gaming. Die Spieleplattform ist vollständig dezentralisiert. Hier werden traditionelle Spiele mit der Blockchain verbunden und den Spielern bietet sich hier die Möglichkeit, während des Spielens zu verdienen. Währung des Dark Metaverse ist der primäre Utility Token UFO. Jedes im Spiel gelaunchte Dark Metaverse soll einen eigenen Planeten haben. Super Galactic ist der erste. Im UFO-Netzwerk will man sich nicht nur auf eine Blockchain beschränken. Dieses soll durch die Einführung neuer Spiele auf Partner-Chains ermöglicht werden. Der Wert des nativen UFO Coins und des gesamten Ökosystems steigt umso schneller, je mehr Spiele hinzukommen.

Axie Infinity (AXS): Play-to-Earn, also während des Spielens Geld verdienen, ist auch das Konzept von Axie Infity. Nach eigenen Angaben ist Axie Infinity eines der beliebtesten Blockchain-Games überhaupt und die Nummer 1 unter den Ethereum-Spielen. Zwar ist Axie ein unterhaltsames Spiel, aber wegen der starken Gemeinschaft und der Verdienstmöglichkeiten finden sich hier auch die Merkmale eines sozialen Netzwerks. Zudem finden sich ebenso Merkmale einer Jobplattform. Bei dem Metaverse-Coin Axie Infinity Coin (AXS) handelt es sich um einen ERC-20 Governance Token. Wer im Besitz von AXS-Tokens ist, kann an Abstimmungen über die zukünftige Entwicklung des Spiels teilnehmen und so auch von der Kursentwicklung profitieren.

Bild: https://unsplash.com/photos/Hxg4M5EeWhQ

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.