Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ethereum Prognose nach China Nachrichten: Warnung vor dem Unterschreiten der GD200

Wieder einmal sorgen schlechte Nachrichten für fallende Kurse im Markt der Kryptowährungen. Und auch dieses Mal ist China verantwortlich. Die chinesische Zentralbank erklärte heute nämlich kurzerhand digitale Währungen als illegal. Betroffen sind nicht nur die großen Token wie Bitcoin oder Ethereum, sondern auch so ziemlich jeder Altcoin.

China verbietet jegliche Aktivitäten rund um Kryptowährungen

Wie das Manager Magazin schreibt, will China nicht nur Kryptowährungen selbst für illegal erklären, sondern gar sämtliche Aktivitäten rund um die virtuellen Devisen eindämmen. Jegliche Dienstleistungen seien entsprechend fortan verboten. Laut der Chinesischen Zentralbank soll durch den Eingriff auch die soziale Ordnung geschützt werden, genauso wie das Vermögen der Bürger.

Offenbar erachtet die Volksrepublik die Crypto Currencies als ernsthafte Bedrohung für das heimische System. Es ist aber auch denkbar, dass die kommunistische Partei keine konkurrierenden Token neben dem digitalen Yuan, an dem aktuell gearbeitet wird, akzeptieren möchte.

Für die angeschlagene Krypto Branche kommen die Nachrichten zur Unzeit. Gerade sah man sich wieder in einem leichten Aufwind, da stoßen die China News die gesamte Branche um.

Ether Prognose: Großes Verkaufssignal wartet bei Preisen unter 2.600 $

Ether sah sich zwischenzeitlich einem Minus von rund 11 Prozent ausgesetzt, mittlerweile hat sich der ETH Preis wieder etwas stabilisiert und liegt aktuell bei einem Wert knapp unter der 3000 $ Marke. -6,5 heißt es am Ende des Tages für die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

Sollte man jetzt den Dip von Ethereum kaufen? Es ist in jedem Fall Vorsicht angebracht. Die nächste größere Unterstützung ist noch ein wenig entfernt bei 2.651 $. Bei rund 2600 $ liegt die 200-Tageslinie. Sollte der ETH Kurs diese durchbrechen, würde ein größeres Verkaufssignal ausgelöst werden.

 

 

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.