Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Bitcoin Group hinkt BTC-Kurs nach wie vor hinterher – Anstieg von 88 % versus 413 %

Die Bitcoin Group Aktien halten nach wie vor nicht Schritt mit dem Bitcoin Kurs. Während BTC binnen des letzten Jahres um 413 Prozent zulegte, kletterte die Notierung des deutschen Unternehmens lediglich um 88 Prozent nach oben.

Für Verwunderung sorgt dies unter anderem deshalb, weil die Group aufgrund beträchtlicher Krypto-Asset-Eigenbestände von der jüngsten Rallye profitiert – so gab die Bitcoin Group am 23. Februar bekannt, dass der Eigenbestand nun die Schwelle von umgerechnet 170 Millionen Euro durchbrochen habe. Gleichzeitig treiben die jüngsten Höhenflüge immer mehr Anleger zur von der Gruppe betriebenen Handelsplattform Bitcoin.de.

Positive Bitcoin Group News

Das Unternehmen mit mehr als 900.000 Kunden zeigt sich indes optimistisch. So knüpfe der Februar nahtlos an den „positiven Jahresstart 2021“ an. Ferner betont das Management, dass Kryptowährungen inzwischen im Mainstream angekommen und „fast schon ein Muss bei der Portfolioallokation“ seien.

Obgleich viele Anleger davon überzeugt sind, dass es um Bitcoin Group Prognosen gut bestellt ist – nicht zuletzt aufgrund des starken Aufholpotenzial gegenüber Bitcoin -, sind andere kritischer. Bemängelt wird in Sozialen Medien unter anderem, dass der Ausbau der Handelsplattform nicht schnell genug erfolgt sei, insbesondere auch hinsichtlich mobiler Applikationen. Dass immer mehr Akteure wie PayPal & Co. auf den Plan treten, sorgt ebenfalls für Verunsicherung.

Bitcoin Group Prognosen umstritten

Fest steht, dass immer mehr Anleger Kryptwährungen wie Bitcoin oder IOTA kaufen wollen, und dass die von der Group betriebene Plattform Bitcoin.de europaweit großen Zulauf hat. Dass diese von dem jüngsten Hype profitiert, das zeigt auch ein Blick auf die Kursentwicklung, wenngleich ein Vergleich mit der Bitcoin-Performance nach wie vor enttäuschend für Investierte ist. Ob sich letzten Endes – wie so oft – Geduld auszahlt, oder ob es bessere Alternativen gibt, das gilt es persönlich abzuwägen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.