Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Australien Open in Decentraland: Erstes Grand Slam Tennis Turnier im Metaverse

Als erstes Grand Slam Tennis Turnier wagt Australien Open einen Vorstoß in das Metaverse. So werden 6.776 NFTs herausgegeben, welche winzigen Plots auf der Oberfläche des Turnierplatzes entsprechen. Zudem soll es ein Event auf der Metaverse-Plattform von Decentraland geben.

Jeder siegreiche Schuss aus den 600 Turnierspielen soll dabei einem NFT aus der Sammlung entsprechen. Gemäß der Pressemitteilung erhalten die Besitzer einen Airdrop mit Filmmaterial des Punktes, virtuelle Güter sowie Merch des Australien Open.

Während des gesamten Turniers über soll in Decentraland eine Veranstaltung stattfinden, auf der Fans sich treffen und um virtuelle Preise kämpfen können sollen. Gemäß den Veranstaltern des Tennisturniers in Australien sei der Schritt ins Metaverseum nur folgerichtig und logisch. Es werde darüber hinaus nicht das letzte virtuelle Event sein.

Decentraland News

Obgleich es bei zahlreichen digitalen Devisen, darunter auch bei Metaverse Kryptowährungen, in puncto Kursentwicklung zuletzt bergab ging, machte Decentraland mit zahlreichen positiven Nachrichten von sich Reden.

So gaben der Blockchain-Investor Digital Currency Group sowie das Immobilienunternehmen Jamestown erst unlängst bekannt, dass der One Times Square – ein Wahrzeichen von New York – im Decentraland Metaversum erschaffen werde.

Mehr noch: Gemäß Decentraland kommt es im März diesen Jahres zu der ersten Fashion Week, welche in einem Metaversum stattfindet.

Ungeachtet der Korrektur scheint das Momentum für Metaverse Kryptowährungen wie Decentraland (MANA) oder auch The Sandbox (SAND) noch nicht vorbei zu sein, im Gegenteil. Nichtsdestotrotz: wer Decentraland kaufen möchte, der sollte eine gehörige Portion Mut aufweisen, die Volatilität ist beachtlich.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.